news letter

Wöchentliche Newsletter

Fidesz wählt Nachfolger von Szájer im Europäischen Parlament aus

Ungarn Heute 2021.01.06.
FIZETŐS

Die Regierungsparteien Fidesz-KDNP delegieren den 34-jährigen Ernő Schaller-Baross an das EP. Der Politiker wird József Szájer ersetzen, der im Dezember in Folge eines Skandals zurückgetreten ist.

„Mit mehr als zehn Jahren Berufserfahrung in der Außenpolitik ist es meine Überzeugung, dass im 21. Jahrhundert starke Nationen, souveräne Staaten und eine Stimme des nüchternen Konservatismus erforderlich sind“ 

betonte Schaller-Baross in einer Erklärung, die von Fidesz herausgegeben wurde.

Die Europäische Union ist ein Wert, aber kein Selbstzweck, sondern ein Mittel, um ungarische Interessen zu vertreten und ungarische Erfolge zu erzielen

so Schaller-Baross weiter.

Schaller-Baross spricht hervorragend Deutsch und Englisch und hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften. Er ist seit 2002 Mitglied der Fidelitas (Jugendorganisation der Partei Fidesz) und seit 2010 Mitglied der Fidesz. Während seiner Studienzeit arbeitete er als Praktikant im Bürogebäude der Abgeordneten. Von 2010 bis 2012 war er Mitglied des Parlamentarischen Staatssekretariats für auswärtige Angelegenheiten des Ministeriums für öffentliche Verwaltung und Justiz und zwischen 2012 und 2018 Direktor der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn. Er war auch der Berater für auswärtige Angelegenheiten des Vizepräsidenten des Parlaments (des heutigen Kanzleramtsministers Gergely Gulyás). Zwischen 2017 und 2018 war er als Außenberater des Vorsitzenden der Fidesz-Fraktion tätig. Ab 2018 ist er stellvertretender Staatssekretär für internationale Beziehungen im Amt des Ministerpräsidenten. Er wird József Szájer im Europäischen Parlament ersetzen, der noch im Dezember zurückgetreten ist.

József Szájer verzichtet auf Diplomatenpass
József Szájer verzichtet auf Diplomatenpass

Laut des ungarischen Portals blikk.hu hat der Fidesz Politiker sich entschieden, auf seinen Diplomatenpass zu verzichten. Ein belgisches Strafverfahren wegen Verdachts auf Drogenmissbrauch kann nicht stattfinden, solange József Szájer über politische oder diplomatische Immunität verfüge. Seit dem 2. Januar ist der ehemalige Fidesz-Europaabgeordnete József Szájer nicht mehr Mitglied des Europäischen Parlaments. Der Politiker räumte sein […]Continue reading

József Szájer hat Anfang Dezember an einer, während der coronavirusbedingten Ausgangssperre, illegalen Sex-Party mit anderen 25 Männern in Brüssel teilgenommen. Als die Polizei eintraf und die Bar wegen Verstoß gegen die strengen belgischen Lockdown-Regeln durchsuchte, versuchte er über die Dachrinne zu fliehen. Belgiens Staatsanwalt hat später erklärt, dass in der Tasche  des Politikers illegale Drogen – eine Extasy-Pille – gefunden worden. 

(Via: mti.hu, Beitragsbild: MTI – Sándor Ujvári)