Wöchentliche Newsletter

Gellértberger Standseilbahn erhält Umweltschutzgenehmigung, Bau kann beginnen

Ungarn Heute 2021.11.25.

Der Bau der Gellértberger Standseilbahn in Budapest kann beginnen, nachdem sie die notwendige Umweltschutzgenehmigung erhalten hat. Laut der Folgenabschätzung wird sich jedoch das Landschaftsbild des Gellértberges wesentlich verändern.

Der Investition haben jegliche Parteien – so die Stadt- und Bezirksleitung, der Katastrophenschutz, die Behörden für Kulturerbe und Naturschutz sowie der Nationalpark Donau-Eipel zugestimmt. Als einzige Bedingung wurde nur der Bau eines solchen Stationsgebäudes vorgeschrieben, welches hinsichtlich seiner Farbe und Materialien in die Landschaft des Gellértberges passt.

Laut der Folgenabschätzung wird die Standseilbahn sowohl aus Richtung der Innenstadt, der Donau sowie aus dem Donaukai sichtbar sein, wodurch sich das Landschaftsbild des Gellértberges wesentlich verändert.

Renovierung der Zitadelle Budapest: Hier ist die Visualisierung der Planungen!
Renovierung der Zitadelle Budapest: Hier ist die Visualisierung der Planungen!

Die Zitadelle auf dem Budapester Blocksberg wird erneuert: Die Größe der Grünflächen wird auf das Anderthalbfache, auf 20 Tausend Quadratmeter steigen, innerhalb der Festungsmauer wird ein öffentlicher Park entstehen. Unter anderem wird ein Teich, ein Café, sowie eine 35 Meter große Fahne auf die Besucher warten. Darüber hinaus werden Aussichtsterrassen errichtet, von denen man das […]Continue reading

Die jetzt erteilte Genehmigung ist bis November 2031 gültig. Die Standseilbahn wird zwischen der Hegyalja Straße und der Zitadelle gebaut. Die untere Station soll sich direkt neben dem Raitzenbad befinden, von wo aus die Bahn in einen 100 Meter langen Tunnel fahren wird. Von der Orom Straße folgt dann ein 400 Meter langer Abschnitt an der Oberfläche bis zur Station Zitadelle.

Foto: Vitézy Dávid – Facebook

Quelle: hvg.hu  nepszava.hu  Bild: Pottyondy Péter / Tóth Balázs / Miklós Zsófia / KÖZTI Zrt.