news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Grüne Partei LMP: Trianon bleibt immer bei uns

MTI - Ungarn Heute 2020.06.04.

Die ungarische Nation sei 100 Jahre nach dem „beschämenden Diktat“ heute immer noch „eins und vereint“- sagte der Gruppenleiter der oppositionellen grünen Partei LMP. „Das Karpatenbecken ist ein gemeinsames Erbe und eine gemeinsame Zukunft. Aber man sollte nicht nur in die Zukunft schauen. Die in Trianon getroffene Entscheidung ist eine Tragödie, die immer bei uns bleiben wird“, so László Loránt Keresztes.

Er fügte hinzu, dass die ungarischen Gemeinden in den annektierten Teilen des Landes auch nach einem Jahrhundert gezeigt haben, dass sie trotz vieler Gerichtsverfahren ungarisch bleiben wollen. Gleichzeitig seien die ungarischen Gemeinden in mehreren Staaten „politisch angegriffen“ worden, was seiner Meinung nach inakzeptabel sei.

Péter Ungar, ein Gesetzgeber der Partei sagte, dass „Trianon jeden Tag bei uns ist“ und fügte hinzu, dass die EU-Mitgliedschaft Ungarns „uns nicht vom Trauma von Trianon befreit“.

Er nannte den Friedensvertrag „ungerecht“ und „falsch“, was zu einer geopolitischen Katastrophe führte.

„Die gewonnene Erkenntnis ist, dass führende internationale Mächte jederzeit gegen Ungarn vorgehen können und dass Ungarn in der globalen Politik nur auf sich selbst zählen kann“, sagte Ungár.

(Beitragsbild: MTI – Zoltán Balogh)