news letter

Wöchentliche Newsletter

Grünen: Fidesz übt „Macht- und Geldkontrolle“ durch den Modellwandel der Universitäten aus

MTI - Ungarn Heute 2021.01.29.

Die regierende Fidesz-Partei will die Kontrolle über die riesigen EU-Mittel erhalten, die die Europäische Union voraussichtlich für Forschung und Entwicklung bereitstellen wird – selbst wenn sie die nächsten Parlamentswahlen verliert, sagte der Parlamentsvorsitzende der Grünen LMP. 

Die laufenden Änderungen, wie Universitäten betrieben werden, sind auch politisch motiviert, sagte László Lorant Keresztes auf einer Online-Pressekonferenz. Er bestand darauf, dass die Fidesz-Regierung die Kuratorien als leitende Gremien der Stiftungen selbst besetzt, die nicht nur Entscheidungen treffen, sondern auch das Vermögen bewirtschaften dürfen.

Landwirtschaftliche Universität wird von einer Stiftung betrieben
Landwirtschaftliche Universität wird von einer Stiftung betrieben

Das Betreiben der Szent István Landwirtschaftsuniversität in Gödöllő wird am 1. Februar von einer Stiftung übernommen, teilte das Ministerium für Innovation und Technologie am Montag mit. Laut der Erklärung des Ministeriums wird das neue Managementmodell eine „effektivere und höhere Bildung“ gewährleisten. Der fünfköpfige Vorstand der Stiftung besteht aus Personen, die „sich für den Aufstieg des […]Continue reading

Es gibt keinerlei Garantie dafür, dass das Vermögen für die Zwecke der Hochschulbildung verwendet wird

Theaterhochschule Budapest: Auch Hollywood-Stars fordern Autonomie
Theaterhochschule Budapest: Auch Hollywood-Stars fordern Autonomie

Seit anderthalb Wochen besetzen Studenten der Universität für Theater- und Filmkunst (SZFE) das Gebäude im Zentrum der ungarischen Hauptstadt. Immer mehr Solidaritätsgesten bekommen sie aus dem Ausland. Das Berliner Ensemble sagte ein im nächsten Jahr geplantes Gastspiel an Vidnyánszkys Nationaltheater ab. Filmstars wie Cate Blanchett, Helen Mirren und Eva Green solidarisierten sich und posieren mit […]Continue reading

Kürzlich plädierte auch die Demokratische Gewerkschaft der Pädagogen (PDSZ) gegen den Modellwandel der Universitäten. Laut ihnen gehe die Veränderung „mit enormen arbeitsrechtlichen Nachteilen der Mitarbeiter“ einher, und auch die Autonomie der Unis ist damit gefährdet.

(Via: mti.hu, Bild: MTI – Márton Mónus)