news letter

Wöchentliche Newsletter

Günstiges Angebot für die Kettenbrückensanierung erhalten

MTI - Ungarn Heute 2020.12.18.

Die Ausschreibung der Stadt Budapest für die Renovierung des Wahrzeichens, der Kettenbrücke, hat ein günstiges Angebot für die Durchführung der Arbeiten erhalten, wodurch die Kosten des Projekts erheblich niedriger ausfallen könnten als erwartet, teilte das Bürgermeisteramt in einer Erklärung am Donnerstag mit.

Das letzte Gebot von 26,8 Milliarden Forint (75,3 Millionen Euro) ist 8,5 Milliarden Forint niedriger als das nächstbilligste Gebot, heißt es in der Erklärung.

Das zweitniedrigste Angebot wurde vom Gemeinderat mangels ausreichender Finanzierung abgelehnt.

Budapester Wahrzeichen bald saniert
Budapester Wahrzeichen bald saniert

Vier Unternehmen haben sich für die Sanierung der Budapester Kettenrücke in der Vorqualifizierungsrunde erfolgreich beworben, teilte  das Budapester Verkehrszentrum (BKK) am Dienstag mit. Die vier potenziellen Bieter sind A-Híd Építő gAG, Közgép Építő-és Fémszerkezetgyártó gAG, SDD Konzorcium (DÖMPER GmbH, Subterra-Raab GmbH, Pannon-Doprastav GmbH) und STRABAG Általános Építő GmbH. Gebote können bis zum 28. Oktober abgegeben […]Continue reading

Die Budapester Verkehrszentrale (BKK) prüft derzeit die Angebote.

In der Erklärung wurde die Regierung auch dafür kritisiert, 6 Milliarden Forint zurückgehalten zu haben, die sie zuvor zur Finanzierung des Renovierungsprojekts zugesagt hatte.

(Via: MTI, Beitragsbild: Pixabay)