news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Gulácsi erneut geehrt: RB Leipzigs Torhüter Ungarns „Fußballer des Jahres“

Ungarn Heute 2019.04.02.

Péter Gulácsi, Torhüter von RB Leipzig und der ungarischen Nationalmannschaft, gewann für seinen Auftritt 2018 den Goldenen Ball oder Ballon d’Or. Somit wurde der ungarische Spieler doppelt geehrt: im Februar war er vom Fußballverband erstmals zu Ungarns „Fußballer des Jahres“ gewählt worden. Der 28-Jährige erhält diesmal auch den „Goldenen Ball“ für den Fußballer des Jahres 2018.

Die Auszeichnung wurde 1998 vom damaligen Chefredakteur von nb1.hu, Mátyás Imre, ins Leben gerufen. Der Goldene Ball wird jährlich initiiert. Bei der Umfrage erhielt Gulácsi 106 Stimmen und setzte sich klar vor dem Hoffenheimer Adam Szalai (72) und seinem Leipziger Teamkollegen Willi Orban (42) durch. Rekordsieger ist Gábor Király. Der frühere Torhüter von Hertha BSC gewann den Preis viermal nacheinander (1998, 1999, 2000 und 2001). In der Kategorie der besten ungarischen Trainer setzte sich Hertha-Coach Pal Dardai durch – berichtet sportbuzzer.de. Dieses Jahr ist der 21. Anlass der Veranstaltung.

Der ungarische Ballon d’Or kann an jeden Spieler vergeben werden, unabhängig von seiner Mannschaft (ungarisch oder ausländisch), seiner Position oder seinem Alter. Diesmal stimmten die Journalisten in fünf Kategorien und wählten drei Spieler aus.

Der Italiener Davide Lanzafame gewann den Titel „Bester Spieler der Nationalmeisterschaft“. Tatsächlich haben sowohl er als auch Dominik Szoboszlai, der den Titel des besten „New Supply Football Players“ gewonnen hat, im vergangenen Jahr ebenfalls Preise gewonnen.

Die Auszeichnung „Bester ausländischer Trainer für den ungarischen Fußball“ ging an den ungarischen Nationaltrainer Marco Rossi.

(Via: sportbuzzer.de, HVG.hunb1.hu, Beitragsbild: Getty Images)