news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Gulyás: Die Regierung kann die Sonderbefugnisse schon aufgeben

MTI - Ungarn Heute 2020.05.28.

Die ungarische Regierung ist in der Lage, ihre vom Parlament zu Beginn der Coronavirus-Epidemie übertragenen Sonderbefugnisse aufzugeben, da der Kampf gegen den Ausbruch sehr effektiv war, sagte der Kanzleramtsminister am Donnerstag.

Mit den strengen Corona-Maßnahmen, die Ungarn eingeführt hat, gehört das Land zu der Gruppe von Ländern, in denen keine Masseninfektionen aufgetreten sind, sagte Gergely Gulyás in einer Online-Pressekonferenz.

Gleichzeitig fügte er hinzu, dass das Gesundheitssystem wachsam und vorbereitet bleiben müsse. Dies bedeutet, dass die Krankenhäuser weiterhin unter ihrer derzeitigen Managementstruktur operieren und der Landeschefärztin und der Regierung besondere Befugnisse zur Bekämpfung der Epidemie übertragen werden.

Gulyás bedankt sich bei den Budapestern für ihre Geduld

Dies kann die Befugnis zur Einhaltung von Einkaufszeitbeschränkungen für ältere Menschen und ein Verbot der Organisation von Veranstaltungen einschließen, sagte er.

In der Zwischenzeit betonte Gulyás auch, dass die Regierung im Kampf gegen die Epidemie nicht auf die linken Oppositionsparteien zählen könne, da sie sich geweigert hätten, das Gesetz zur Bekämpfung der Epidemie zu unterstützen, und die Zeit des Ausnahmezustands damit verbracht hätten, die Regierung anzugreifen und die Experten, die die Reaktion auf die Epidemie koordinieren.

Coronavirus: Oppositionsparteien kritisieren die Maßnahmen der Regierung

(via MTI, Beitragsbild: MTI/kormany.hu/Gergely Botár)