Wöchentliche Newsletter

Haushaltsdefizit erreicht 5.101,5 Mrd. HUF für 2021

MTI - Ungarn Heute 2022.01.12.
pixabay

Das Haushaltsdefizit Ungarns auf Basis des Cashflows, ohne Berücksichtigung der lokalen Räte, erreichte Ende Dezember 5.101,5 Mrd. Forint (14,2 Mrd. EUR), so das Finanzministerium in einer vorläufigen Lesung der am Dienstag veröffentlichten Daten. „Der Haushalt sicherte in vollem Umfang die notwendigen Mittel für den Wiederanlauf der Wirtschaft und die Abwehr der Pandemie“, so das Ministerium.

„Im Interesse der Wiederankurbelung der Wirtschaft hat die Regierung ihre Wirtschaftspolitik, die auf Steuersenkungen, der Schaffung von Arbeitsplätzen und der Stärkung der Familien beruht, auch 2021 fortgesetzt. Infolgedessen dürfte die Wirtschaft um 6,4 Prozent gewachsen sein, während die Zahl der Beschäftigten auf 4,7 Millionen stieg und die Arbeitslosenquote unter 4 Prozent fiel. Darüber hinaus wurden die Mittel für Familienbeihilfen und für den Schutz der Rentner weiter aufgestockt“, heißt es in der Erklärung.

Das Defizit ist gegenüber dem Vormonat um 1.170,2 Milliarden Forint gestiegen.

Haushaltsdefizit beträgt 2922,2 Milliarden Forint im Oktober
Haushaltsdefizit beträgt 2922,2 Milliarden Forint im Oktober

Das Defizit hat sich gegenüber dem Vormonat um 630,2 Mrd. Forint vergrößert.Continue reading

Das Defizit des Zentralhaushalts belief sich Ende Dezember auf 4.662,3 Milliarden Forint, die Sozialversicherungsfonds schrieben rote Zahlen in Höhe von 419,4 Milliarden Forint, und auch die einzelnen staatlichen Fonds wiesen ein Defizit von 19,8 Milliarden Forint auf.

(Via: MTI, Titelbild: Pixabay)