news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Ikonischer Brunnen der Budaer Burg renoviert

Ungarn Heute 2020.09.09.

Am 02. September wurde der im Rahmen des Nationalen Hauszmann-Programms im Hunyadi-Hof renovierte Mátyás-Brunnen übergeben – berichtet wunderbaresungarn.de. Das beeindruckende Werk von Alajos Stróbl, der Matthias-Brunnen, der an den bekanntesten ungarischen König erinnert, zeigt eine der Lieblingsszenen des Renaissance-Hoflebens, die Jagd von König Matthias – sagte Regierungskommissar Fodor Gergely bei der Übergabe. 

Obwohl das Werk zwei Weltkriege überstanden hat, wurde es im letzten Jahrhundert noch nie gründlich rekonstruiert – betonte der Regierungskommissar.

Der Matthias Brunnen wurde 1904 im Hunyadi-Hof an der nördlichen Seitenwand der Sigismund-Kapelle platziert.

Stróbl Mátyás, der Enkel des Bildhauers Stróbl Alajos (l) und Regierungskommissar Fodor Gergely (r),setzen symbolisch den Brunnen in Gang. Foto: Tamás Kovács | MTI

Mátyás Stróbl und Gergely Fodor, Via: MTI/Kovács Tamás

An dem höchsten Punkt steht Matthias in Jagdkleidung, vor seinen Füßen ein Hirsch, umgeben von Mitgliedern seines Gefolges mit Jagdhunden. Auf der einen Seite der Gruppe, Marzio Galeotto, italienischer Humanist mit einem Falken in der Hand, und auf der anderen Seite, Szép Ilonka, eine Figur von Vörösmarty Mihály.

(Via: mti.hu, wunderbaresungarn.de, Fotos: MTI – Tamás Kovács)