news letter

Wöchentliche Newsletter

Influenza ist dieses Jahr aufgrund von Einschränkungen völlig verschwunden, aber kann sie zurückkehren?

Ungarn Heute 2021.03.01.
FIZETŐS

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie, die zu massiven Einschränkungen, Ausgangssperren und Isolationspraktiken führte, hatten andere Viren wie die zurückkehrende Influenza keine Chance, sich in der Welt zu verbreiten. Weder Ungarn noch andere europäische Länder haben in den letzten Monaten, wenn zu der Jahreszeit normalerweise die meisten Menschen krank werden, viele Influenza-Fälle registriert. Was ist dieses Jahr passiert?

Im Sommer 2020 warnten Experten, dass die Mischung aus Influenza und Coronavirus katastrophale Folgen haben könnte. Die sogenannte „Twindemie“ hätte die Kapazität der Gesundheitssysteme erheblich belastet. Um dieses Szenario zu verhindern, haben die Entscheidungsträger die Menschen aufgefordert, sich vor Beginn der Saison mit Grippeschutzimpfungen impfen zu lassen.

Trotz der Warnungen scheint die globale Influenza verschwunden zu sein, da während der Wintersaison soziale Distanzierung, Einstellung des internationalen Reisens und Tragen von Masken eingeführt wurden.

Laut dem jüngsten Bericht des Nationalen Volksgesundheitszentrums (NNK) haben zwischen dem 15. und 21. Februar 2021 in Ungarn nur 5.200 Menschen einen Arzt mit grippeähnlichen Symptomen konsultiert, das Virus wurde jedoch nie diagnostiziert. Im Vergleich zum Januar letzten Jahres, als der Beginn einer Grippeepidemie offiziell erklärt wurde, haben sich rund 17.000 Menschen mit dem Virus infiziert. Das gleiche Phänomen wurde 2020 auch in anderen Teilen der Welt beobachtet, beispielsweise in Australien und Südamerika, wo normalerweise in den letzten Jahren die Grippeepidemie auftrat.

"Mit der Massenimpfung kann das Coronavirus nicht mehr gewinnen" - Interview mit dem Chef-Infektiologen János Szlávik

„Holen Sie sich einfach den verfügbaren Impfstoff. Der Virus kann nicht mehr gewinnen.“ – Unsere Sachwesternseite Hugary Today hat sich  mit János Szlávik, dem Chef-Infektiologen des Budapester Südpest-Krankenhauses zusammengesetzt, um die Einführung von Coronavirus-Impfstoffen in Ungarn, die Impfung im Allgemeinen und den Wettlauf gegen die Entwicklung des Virus zu besprechen. Lassen Sie uns ein paar […]Continue reading

Es stellt sich jedoch die Frage, ob dies bedeutet, dass die Ära der Influenza vorbei ist.

Andererseits.

Laut einigen Experten könnte die Zahl der Grippefälle weltweit im nächsten Winter dramatisch ansteigen, nachdem die COVID-19-Vorsichtsmaßnahmen in diesem Jahr die Ausbreitung des Virus zurückgedrängt haben. Wissenschaftler befürchten, dass die Immunität gegen Influenza, die normalerweise durch die saisonale Zirkulation des Virus aufrechterhalten wird, so stark verringert wird, dass es zu einer schweren Influenzapandemie kommen könnte. Eine der Voraussetzungen für dieses Szenario ist jedoch, dass die Coronavirus-Beschränkungen bis zum Winter 2021/22 aufgehoben werden.

(Via: Hungary Today – Márton Jász, Beitragsbild: Péter Komka/MTI)