Wöchentliche Newsletter

Internationaler Zugverkehr startet bald neu!

MTI - Ungarn Heute 2021.05.27.
FIZETŐS

Die Verbesserung der Pandemiesituation ermöglicht es, dass die ungarische Eisenbahngesellschaft einige ihrer internationalen Dienste ab dem 1. Juni neustarten kann, kündigte MÁV an. 

Die stündlichen Verbindungen zwischen Budapest und Wien werden über Hegyeshalom wieder verkehren, eine direkte railjet-Expressverbindung und ein Nachtzug in die Schweiz werden ebenfalls wieder aufgenommen, und die Züge nach München werden tagsüber alle zwei Stunden fahren, zusätzlich zu einer Nachtverbindung.

Die Verbindungen zwischen Rumänien und Ungarn werden schrittweise wieder aufgenommen, und ab dem 24. Mai wird es wieder eine Verbindung Breslau-Berlin geben, zusätzlich zu den Zügen nach Krakau und Warschau ab dem 26. Mai. Metropolitan EuroCity-Züge in die Slowakei und in die Tschechische Republik werden ab dem 1. Juni wieder verkehren, ab dem 13. Juni wird der volle Verkehr wieder aufgenommen.

Budapest-Warschau Hochgeschwindigkeitsstrecke wird nach Wien abzweigen
Budapest-Warschau Hochgeschwindigkeitsstrecke wird nach Wien abzweigen

Die Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen den Hauptstädten der Visegrád-Länder (Linie Budapest-Warschau) soll auch nach Wien und Székesfehérvár abzweigen, kündigte das Ministerium für Innovation und Technologie am Mittwoch an. Züge auf der geplanten Eisenbahnlinie, die in den nächsten zehn Jahren gebaut werden sollen, können mit einer Geschwindigkeit von bis zu 320 km/h fahren. Die Hochgeschwindigkeitsstrecke werde auch von […]Continue reading

Bathory EuroCity-Züge fahren ab dem 1. Juni wieder nach Polen, täglich zwei InterCity-Züge fahren nach Kosice (Kassa) und die Züge nach Serbien über Kelebia werden wieder aufgenommen.

Ab dem 25. Juni wird es wieder eine tägliche Verbindung zwischen Budapest und Zagreb geben.

(Titelbild: MTVA/Bizományosi: Jászai Csaba)