Wöchentliche Newsletter

Iván Fischer ließ sich auf der Bühne impfen, während er dirigierte

Zsófia Nagy-Vargha 2021.08.26.

Traditionsgemäß gab das „Budapester Festival Orchester“ am Mittwochabend ein kostenloses Konzert zur Saisoneröffnung im Budapester „Tabán“. Beim Konzert gaben sie einen „Vorgeschmack“ auf das Programm der neuen Saison, aber sie hatten auch eine Überraschung vorbereitet. 

Der weltberühmte Dirigent möchte die Menschen dazu ermutigen, sich impfen zu lassen und mit gutem Beispiel vorangehen um die Öffentlichkeit für die Bedeutung der Vorbeugung der Epidemie zu sensibilisieren

schrieb nach dem Konzert das Orchester in einer Erklärung.

Der Musikdirektor des Budapester Festivalorchesters erhielt also seine dritte Impfung auf der Bühne von Dr. Dávid Becker, dem stellvertretenden Direktor der städtischen Herz- und Gefäßklinik der Semmelweis-Universität, der den Dirigenten natürlich ausführlich über das Datum seiner zweiten Impfung, die Art des Impfstoffs und andere wichtige gesundheitliche Aspekte beraten hatte.

Neben dem Dirigenten beteiligten sich auch alle Mitglieder des Orchesters an der Sonderaktion: Die Musiker ließen sich während des Konzerts auf Corona testen, um zu zeigen, wie wichtig der Schutz und die Vorbeugungs-Maßnahmen gegen das Coronavirus ist.

Dies ist nicht die erste spektakuläre Aktion des mit dem Kossuth-Preis ausgezeichneten Dirigenten, der sich auf überraschende und humorvolle Weise für den Kampf gegen die Epidemie einsetzt.

(Via: 24.hu, bfz.hu, Titelbild/Fotos: Budapesti Fesztiválzenekar)