news letter

Wöchentliche Newsletter

Jobbik will Sondersitzung im Parlament über Belarus abhalten

MTI - Ungarn Heute 2020.08.19.

„Wir fordern die Regierung auf, sofort und ohne Zögerung die Freiheit und Unabhängigkeit des belarussischen Volkes zu unterstützen“ – sagte Koloman Brenner bei einer Pressekonferenz. Der Jobbik-Politiker fügte hinzu, dass seine Partei bürgerliche und demokratische Werte sowie die Freiheit für sehr wichtig hält, einschließlich fairer Wahlen ohne Betrug und Gewalt.

Brenner äußerte sich besorgt über das Versäumnis der ungarischen Regierung, ihre Position zu den Ereignissen in Belarus klar zu machen.

Er betonte die Notwendigkeit, ausgewogene Beziehungen zu allen Ländern aufrechtzuerhalten, nannte es jedoch besorgniserregend, dass das ungarische Kabinett „immer engere Beziehungen zu autoritären Einparteienstaaten wie Russland, China und der Türkei aufbaut“.

Brenner betonte, dass das Gleichgewicht der ungarischen Außenbeziehungen so bald wie möglich wiederhergestellt werden sollte.