news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Justizministerin fordert „Schutz der Opferrechte auf europäischer Ebene“

MTI - Ungarn Heute 2020.01.24.

Der Schutz der Rechte der Opfer von Straftaten sollte im nächsten Fünfjahreszyklus im Mittelpunkt der Zusammenarbeit zwischen den Justizministern der Europäischen Union stehen, sagte die ungarische Justizministerin Judit Varga am Donnerstag.

Varga sprach auf einem informellen Treffen der Justiz- und Innenminister der Gemeinschaft in Zagreb über strategische Leitlinien zur Förderung von Freiheit, Sicherheit und Strafverfolgung, hieß es in einer Erklärung des Ministeriums.

Varga forderte „greifbare Ergebnisse“ in der europäischen justiziellen Zusammenarbeit in Bereichen wie der Unterstützung von Opfern von Straftaten, der Durchsetzung von Unterhaltsbestimmungen für Kinder in verschiedenen Ländern und der Unterstützung bei der Rückführung von Kindern, die illegal in ein anderes Land verbracht wurden.

Varga führte auch bilaterale Gespräche mit dem kroatischen Innenminister und EU – Minister Gordan Grlic Radman.

(Beitragsbild: MTI – Szilárd Koszticsák)