Wöchentliche Newsletter

Kanzleramtsminister Gulyás: Helmut Kohl bleibt Vorbild für Christdemokraten

Ungarn Heute 2021.06.17.

Der ehemalige deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl sei bis heute ein Vorbild für die Christdemokraten, sagte der Kanzleramtsminister bei der „Budapester Europa-Rede“, einer Gedenkfeier für den ehemaligen Kanzler. 

Als sich vor 30 Jahren eine „historische Chance“ für die Wiedervereinigung Deutschlands ergab, habe Kohls internationaler Respekt viel dazu beigetragen, so Gergely Gulyás auf der Veranstaltung zum 4. Todestag Kohls.

Er war der richtige Mann zur richtigen Zeit, ein Staatsmann, der eine einmalige Chance richtig erkannt und entsprechend gehandelt hat

sagte der Minister.

"Ich musste innerhalb von Sekunden entscheiden, ob ich sie aufhalte oder nicht"

19. August 1989. Er stand mit einer Waffe an der provisorischen Grenze in Sopronpuszta. Oberstleutnant Árpád Bella war für die Grenzpatrouille verantwortlich und wurde an diesem Tag zum „Paneuropäischen Picknick“ geschickt. Mit Zustimmung ungarischer und österreichischer Behörden sollte bei der Veranstaltung ein Grenztor symbolisch für drei Stunden geöffnet werden. Es war geplant, dass eine 100-köpfige ungarische […]Continue reading

Er zitierte Kohls berühmte Aussage: „Es waren die Ungarn, die den ersten Stein von der Berliner Mauer entfernt haben, als sie die Grenze für Ostdeutsche nach Österreich öffneten.

Ungarn und Deutschland haben viele wirtschaftliche, kulturelle und politische Verbindungen, die bis zu einigen tausend Jahren zurückreichen

so Gulyás und fügte hinzu, dass „wir alle deutschsprachigen Nationen als unsere Freunde betrachten“.

Laut Gulyás geht das enge Beziehungsnetz weit über einige alltägliche Meinungsverschiedenheiten hinaus.

Hans Kaiser (CDU): Die ungarische Opposition hat nur ein Ziel im Visier - Orbán muss gehen!
Hans Kaiser (CDU): Die ungarische Opposition hat nur ein Ziel im Visier - Orbán muss gehen!

Der ehemalige CDU-Politier hofft, dass auch die Ungarn erkennen und durchschauen, worum es geht: Um Rache und alte Kämpfe.Continue reading

Bei der gemeinsamen Veranstaltung der Stiftung für ein bürgerliches Ungarn und des Ungarn-Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung würdigte auch der Vorsitzende des Kuratoriums der Adenauer-Stiftung, Altbundeskanzler Wolfgang Schüssel, das Wirken, die Leistungen und das geistige Erbe Helmut Kohls.

(Titelbild: Konrad Adenauer Stiftung Ungarn)