news letter

Wöchentliche Newsletter

Kanzleramtsminister Gulyás: „Wenn die Linken an der Regierung wären, würden mehr Menschen sterben“

Ungarn Heute 2021.03.01.

„Ferenc Gyurcsány, Präsident der Demokratischen Koalition (DK), und Gergely Karácsony, Oberbürgermeister von Budapest verfolgen eine unfaire Impfpolitik“, betonte der Kanzleramtsminister am Sonntag auf seiner Facebook-Seite. Gergely Gulyás hat damit auf die Vorwürfe der Oppositionspolitiker reagiert: „die Regierung habe absichtlich auf die von der EU für Ungarn zugewiesenen Moderna-Impfstoffe verzichtet um die Menschen gegen Brüssel zu hetzen“. 

Laut Gergely Gulyás führen die DK und der Budapester Bürgermeister die Menschen in der Frage der Impfstoffe absichtlich in die Irre, und diese Aussagen übernehmen die oppositionellen Medien „unkritisch“. Der Kanzleramtsminister machte in einem Facebook-Post darauf aufmerksam, dass auch die deutsche Regierung, die sich gegen Brüssel fast nie äußert, die Impfstoffbeschaffung der Europäischen Union scharf kritisiert.

Deshalb geht es Europa schlechter als den USA, England, Israel oder Serbien

Afrikanische Mutation in Ungarn identifiziert, Impfplan wird geändert
Afrikanische Mutation in Ungarn identifiziert, Impfplan wird geändert

Ungarn wird Änderungen an seinem Impfplan vornehmen, um sicherzustellen, dass „so viele Menschen wie möglich“ mindestens den ersten Impfstoff erhalten – betonte Ungarns Landeschefärztin Cecília Müller. Die südafrikanische Mutation des Coronavirus sei bei einem ungarischen Patienten nachgewiesen worden. Die Patientin habe einen Kollegen kontaktiert, der kürzlich Sambia besucht habe. Da sich die Mutanten schneller ausbreiten, […]Continue reading

Ungarn hat genug Impfstoffe von der EU gekauft, einschließlich des am Freitagabend zugelassenen Janssen-Impfstoffs, um mehr als 12 Millionen Menschen zu impfen, was dem Eineinhalbfachen der Gesamtbevölkerung Ungarns entspricht.

Gyurcsány és Karácsony vakcinaügyben tisztességtelen politikát folytat

A Demokratikus Koalíció és a főpolgármester…

Közzétette: Gulyás Gergely – 2021. február 28., vasárnap

 

Die Regierung hat alle EU-Impfstoffe verbucht, deren Lieferung die Hersteller bis Oktober diesen Jahres zugesagt hatte.

Vergebens kommen Impfstoffe aus der EU nur langsam an

erklärte er.

Gergely Gulyás  bezeichnete die „Impfpolitik“ von DK und Karácsony als „unehrlich“ und bestand darauf, dass sie die Menschen absichtlich irreführen.

OB Gergely Karácsony schrieb zuvor in einem Facebook-Post: Falls die Regierung die eineinhalb Millionen Monderna-Impfstoffe, die sie bisher vom EU-Beschaffungsprogramm nicht gebucht haben, nicht benötigt, werden wir dies für die Budapester Bürger gerne übernehmen.“ Auch die oppositionelle Demokratische Koalition warf der Regierung vor, sie habe „absichtlich nicht genug EU-Impfstoff bestellt, um die Anti-EU-Kampagne fortzusetzen.“

"So viele Menschen lehnten den chinesischen Impfstoff ab, sodass der Arzt mich anrief und sagte, es gäbe praktisch einen Rest davon"

Auch bekannte Persönlichkeiten haben bereits den chinesischen Sinopharm-Impfstoff in Ungarn erhalten, unter ihnen Publizist Zsolt Bayer und Fernsehmoderator András Sváby. Der 53-jährige Produzent hat die Impfung vorzeitig erhalten, da in der Region seines zuständigen Arztes so viele Menschen den Sinopharm-Impfstoff abgelehnt haben, dass viel davon übrig geblieben ist. Ministerpräsident Viktor Orbán wird voraussichtlich nächste Woche […]Continue reading

Gergely Arató, stellvertretender Gruppenleiter von DK, bestand darauf, dass die Regierung „absichtlich“ auf die von der EU für Ungarn zugewiesenen Moderna-Impfstoffe verzichtet habe, „weil Pfizer-BioNTech bessere Preise und Lieferbedingungen biete“.

Gulyás reagierte mit folgendem auf die Vorwürfe:

Der „Bürgermeister der Anti-Impf-Linken möchte vielleicht im Dezember mit der Impfung beginnen, aber die Impfstoffbeschaffung ist, Gott sei Dank, nicht die Aufgabe der linken Parteien“, so der Minister. Laut Gulyás: „Wenn die Linke an der Regierung wäre, wären weniger Menschen geschützt und mehr würden sterben“.

(Bild: Facebook Seite von Gergely Gulyás)