news letter

Wöchentliche Newsletter

Kardinal Erdő: Familie ist eine Kraftquelle

MTI - Ungarn Heute 2021.03.20.

Kardinal Péter Erdő, das Oberhaupt der ungarischen katholischen Kirche, feierte am Freitag eine heilige Messe zum Auftakt eines besonderen Jahres für die Familien, das Papst Franziskus anlässlich des fünften Jahrestages seiner Ermahnung „Amoris leatitiae“ (die Freude der Liebe) angekündigt hatte.

Bei der Messe, die wegen der Coronavirus-Pandemie in einem geschlossenen Kreis abgehalten wurde, betete Erdő um Gottes Segen, um den Familien in dieser schwierigen Situation Kraft zu geben.

Ein Brief der Familienministerin Katalin Novák wurde während der Messe aufgelesen. Sie sagte, dass Familien immer auf den Dienst der christlichen Kirchen zählen könnten und dass es der Regierung eine Ehre“ sei, zur Stärkung der Familien beizutragen, indem sie Gesetze zu ihrem Schutz und zur finanziellen Unterstützung bietet.

Papst Franziskus besucht Ungarn
Papst Franziskus besucht Ungarn

Papst Franziskus hatte am Montag auf dem Rückflug seiner Irakreise angekündigt, dass er zur Abschlussmesse des 52. Internationalen Eucharistischen Kongresses nach Budapest reisen will. Dies bestätigte auch Kardinal Péter Erdő.  „Wir sind überzeugt, dass die Reise des Heiligen Vaters für uns alle und für die künftigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Eucharistischen Kongresses Ermutigung und spirituelle […]Continue reading

Sie sagte, dass traditionelle Familien, ein „Eckpfeiler des christlichen Lebens und der Kultur“, derzeit angegriffen würden.

Zerstörerische Kräfte arbeiten daran, Familien auseinanderzureißen, Gemeinschaften zu ruinieren und junge Menschen davon abzuhalten, Kinder zu bekommen.

Die Grundwerte des Lebens blieben jedoch unverändert, sagte sie. „Wir brauchen immer noch die Fixpunkte, auf die wir uns seit 2.000 Jahren stützen“, schrieb sie in dem Brief.

Miklós Soltész, Staatssekretär für kirchliche Beziehungen und ethnische Minderheiten, wies in seiner Botschaft darauf hin, dass die ungarische Regierung Familien in vielerlei Hinsicht unterstützt habe, ebenso wie Menschen, die heiraten oder eine Familie gründen wollen. Infolgedessen sei die Zahl der Eheschließungen seit 2010 um mehr als 80 Prozent gestiegen, und auch die Zahl der Paare, die sich für Kinder entschieden, habe zugenommen, betonte er. Die Zahl der Scheidungen ist um 27 Prozent gesunken und die Zahl der Abtreibungen hat sich halbiert.

Interaktive Ausstellung über Kardinal József Mindszenty in Budapest
Interaktive Ausstellung über Kardinal József Mindszenty in Budapest

Im „Haus des Dialogs”, im spirituellen und kulturellen Zentrum der Jesuiten in Budapest, ist eine interaktive Ausstellung namens „Mindszenty Gates of Life – Interaktive Ausstellung für junge Leute“ über den ehemaligen ungarischen Erzbischof und letzten Fürstprimas zu sehen. Die Ausstellung hätte der derzeitige Kardinal Péter Erdő eröffnen sollen, wegen der Corona-Situation konnte jedoch die Eröffnungsfeier […]Continue reading

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Attila Kovács)