news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Kardinal Erdő: „Papst Franziskus lehnt unsere Einladung zum Eucharistischen Weltkongress nicht ab“

MTI - Ungarn Heute 2019.03.26.

Budapest wird im nächsten Jahr den 52. Internationalen Eucharistischen Kongress (ICE2020) ausrichten, mit einem einwöchigen Programm, das sich auf Solidarität und Freundschaft zwischen den Nationen konzentriert – sagte Kardinal Péter Erdő, Erzbischof von Esztergom-Budapest, am Montag nach der Präsentation des Programms im Vatikan.

Der Kongress sei kein politisches Ereignis, werde aber sicherlich eine soziale Botschaft mit sich bringen, sagte der Bischof der staatlichen Presseagentur MTI.

Der Kongress wird am 13. September mit einer feierlichen Messe im Budapester Puskás Ferenc-Stadion eröffnet, gefolgt von einer Reihe von Programmen auf dem Hungexpo-Messegelände bis zum 18. September, sagte Erdő.

In der Budapester „Műcsarnok (Kunsthalle)“ werde eine Ausstellung eröffnet, um die karitativen Aktivitäten der Kirche zu präsentieren.

Die Abschlussmesse werde am 20. September von einem päpstlichen Legaten auf dem Heldenplatz gefeiert, fügte Erdő hinzu.

„Papst Franziskus wurde ebenfalls zum Kongress eingeladen und hat die Einladung nicht abgelehnt“, sagte er.

Nach 1938 ist die ungarische Hauptstadt vom 13. bis 20. September 2020 bereits zum zweiten Mal Ausrichter des kirchlichen Großereignisses.

(Beitragsbild: vaticannews.com, Offizielle Website des Weltkongresses: www.iec2020.hu)