news letter

Wöchentliche Newsletter

Kommissar: EU und Mittelmeerländer müssen zusammenarbeiten, um die illegale Migration zu stoppen

MTI - Ungarn Heute 2020.08.18.

Die Europäische Union, die EU-Mitgliedstaaten und die Mittelmeerländer müssen zusammenarbeiten, um die illegale Migration zu stoppen, sagte der ungarische Kommissar für Nachbarschaftspolitik und Erweiterung am Dienstag.

Olivér Várhelyi sagte gegenüber Nachrichtenagentur MTI, er habe Tunesien am Montag in Begleitung des italienischen Außenministers Luigi Di Maio und der Innenministerin Luciana Lamorgese sowie der EU-Innenkommissarin Ylva Johansson besucht.

Ziel des Besuchs war es, den tunesischen Behörden den neuen Ansatz der EG vorzustellen, der auf der Annahme beruht, dass eine langfristige Zusammenarbeit auf gegenseitigem Nutzen beruhen muss. Die EU sei bereit, die Unterstützung für Tunesien weiter zu erhöhen, wenn das Land in Bereichen zusammenarbeitet, die für die EU von besonderer Bedeutung sind, beispielsweise bei der Beendigung der illegalen Migration, fügte er hinzu.

Várhelyi sagte, der Besuch sei erfolgreich gewesen und die tunesische Seite habe Verständnis für die aufgeworfenen Probleme geäußert und fügte hinzu, dass er weitere Besuche in Marokko, Algerien und Ägypten plane, die ebenfalls wichtige Partner der EU sind. „Kooperation kann nur erfolgreich sein, wenn sie gegenseitigen Interessen dient“ so der Politiker.

(Via: mti.hu, Beitragsbild: MTI/AP/Szlim Abid)