Wöchentliche Newsletter

Ähnlich zu den 2010er Jahren verzeichnete Ungarn im Jahr 2020 trotz der Coronavirus-Epidemie einen Anstieg der Geburtenzahlen, sagte Gabriella Vukovich, Leiterin des Statistischen Zentralamtes (KSH). 

Vukovich führte den Anstieg der Geburten auf die Politik zurück, die die Regierung in den letzten Jahren für das demografische Wachstum ausgerichtet hatte. Die Geburtenrate in Ungarn sei in den letzten zehn Jahren ständig gestiegen. Sie ist von 1,23 (2011) auf 1,56 (2020) gestiegen, so Vukovich weiter.

Familienministerin Novák: Babybetreuungsgeld ab Juli 2021 erhöht
Familienministerin Novák: Babybetreuungsgeld ab Juli 2021 erhöht

Ungarns Familienpolitik zielt darauf ab, den Bevölkerungsrückgang des Landes zu verlangsamen, indem junge Paare ermutigt werden, Kinder zu bekommen, und diejenigen zu unterstützen, die in die Elternschaft eingetreten sind, sagte Katalin Novák, die Ministerin für Familienangelegenheiten, auf dem zweiten ungarischen-polnischen Forum am Dienstag. Sie hat in einem Video auf ihrer Facebook-Seite mitgeteilt, dass das Babybetreuungsgeld […]Continue reading

Die Bevölkerunganzahl des Landes ist seit den 1980er Jahren stetig zurückgegangen. „Dies kann nur durch Förderungsmaßnahmen für demografischen Wachstum behoben werden“

Vukovich lobte die von der Regierung in den letzten Jahren eingeführte Familienpolitik und sagte, sie soll Familien helfen, den besten Weg zu finden, um so viele Kinder haben zu können, wie sie wollen.

(Via: MTI, Beitragsbild: MTI/Márton Mónus)