news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Landeschefärztin: Weniger als 500 Corona-Patienten sind im Krankenhaus

MTI - Ungarn Heute 2020.05.22.

Die Zahl der COVID-19-Patienten, die in Ungarn im Krankenhaus behandelt werden, ist auf 483 gesunken, teilte die Landeschefärztin am Freitag mit.

Die Zahl der aktiven Fälle im ganzen Land ist auf 1.615 gesunken, während 23 der Patienten beatmet werden, sagte Cecilia Müller auf einer Online-Pressekonferenz des Operativstabes.

„Die Kurve der Epidemie zeigt weiter nach unten“, sagte sie. „Wir vertrauen darauf, dass wir am Ende der ersten Welle sind.“

Müller bemerkte auch, dass die Universität in Debrecen in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Gesundheitszentrum mit der Entwicklung eines Coronavirus-Impfstoffs begonnen hat.

In der Zwischenzeit stellte Róbert Kiss, ein Sprecher der Polizei fest, dass Personen aus Österreich nicht mehr unter Quarantäne gestellt werden müssen, wenn sie über einen negativen Corona-Test verfügen.

(Beitragsbild: MTI/kormany.hu/Botár Gergely)