news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Lange Nacht der Museen in Ungarn

Ungarn Heute 2019.06.21.

400 Museen, 2000 Programme ungarnweit. Genau zur Sommersonnenwende, am Samstag, dem 22. Juni, wenn der Tag am längsten, die Nacht am kürzesten ist, öffnen 400 Museen und andere Kultur- und Kunsteinrichtungen ab 18 Uhr (manche auch früher) ihre Tore, um das werte Publikum in ihre Welten zu entführen, mit Ausstellungsrundgängen, interaktiven Spielen, Konzerten usw. Wie schon in den Vorjahren kann der Nachtschwärmer mit dem Bändchen am Handgelenk (Erwachsene 1700 Ft, 6-18-Jährige 800 Ft, unter 6 Eintritt frei) so viele Museen und andere offenen Sehenswürdigkeiten (die ansonsten gesperrt sind) aufsuchen, wie er in nur einer Nacht imstande ist. Das vollständige Programm finden Sie hier.

Am Samstag, den 22. Juni 2019 findet die alljährliche Nacht der Museen nun schon zum siebzehnten Mal statt. Für dieses Event öffnen mehrere Hundert Museen und Kultureinrichtungen in Budapest und nochmal weitere in ganz Ungarn ihre Tore bis spät in die Nacht.

Bei der Nacht der Museen sind auch Kinder in den Institutionen herzlich willkommen. Sie können sich eine Reihe von Programmen ansehen, hier sind einige von denen:

„Eine Nacht, in der das Cockpit lebendig wird“ – Aeropark Budapest – Air Museum – Kulturelles Luftfahrtzentrum,

Via: muzej.hu/hu/program

In Gödöllő (30 km von Budapest entfernt) eröffnet das Schloss von Sissi seine Tore, mit zahlreichen Kinderprogramme. 

programturizmus.hu

Törley-Fabrik hingegen erwartet vor allem die Erwachsene 🙂 

In der Törley-Fabrik im Budafok (22. Bezirk von Budapest) enthüllen Führungen die Geheimnisse der Champagnerherstellung, die Geschichte der Fabrik sowie das umfangreiche Kellerlabyrinth.

In diesem Jahr wird Szombathely, eine der ältesten Städte des Landes, ein „Zentrum“ der Nacht der Museen sein. Am 22. Juni können die Besucher an insgesamt acht Orten das Programm genießen. Zum ersten Mal öffnet das Symphonieorchester der Stadt auch seine Türen für die Öffentlichkeit.

Das diesjährige Thema der Nacht der Museen ist Reisen und Digitalisierung. Eine der Hauptattraktionen wird ein brandneuer Abschnitt der Dauerausstellung „Kulturen im Wandel der Landschaft“ im Savaria-Museum sein, der Einblick in die Geschichte von Savaria und der Grafschaft „Vas“ in der Völkerwanderungszeit und im Mittelalter gibt. Die Besucher können mehr über das digitale Modellprojekt des Kunstmuseums erfahren. Im mobilen Labor können sie auch sehen, wie die Digitalisierung in der Praxis durchgeführt wird.

Die zwei großen Eisenbahn-Gesellschaften, MÁV und GySEV eröffnen ihre mit modernster Technologie ausgestattete Lokomotivenreparaturhalle und ihr Verkehrsmanagementzentrum.

Dieses Jahr können diejenigen, die an den Programmen der Nacht der Museen teilnehmen möchten, aber umweltbewusst bleiben möchten, zwischen zwei verschiedenen Öko-Fahrzeugen wählen:

Pegazus
• Ady Memorial Museum
• Ráday Kollektion
• József Attila Gedenksmuseum

Kaleidoszkóp
• György Ráth Haus
• Ferenc Hopp Museum
• Yunus Emre Institution
• House of Hungarian Photographers – House of Mai Manó
• Ungarisch Jüdisches Museum
• Stamp Museum
• Ferenc Liszt Memorial Museum (Museum der Schönen Künste)
• Postamts-Museum

Paletta
• Radio und Fernsehmuseum
• Polizei-Museum
• Miksa Róth Kollektion

Alles, was Sie über die Nacht der Museen wissen müssen: 

https://muzej.hu/en