news letter

Wöchentliche Newsletter

Grünen fordern die Regierung auf, die Schulen geschlossen zu halten

MTI - Ungarn Heute 2021.04.13.

Die Oppositionspartei LMP hat die Regierung aufgefordert, Grundschulen und Kindergärten wegen der anhaltend hohen Anzahl von Coronavirus-Infektionen geschlossen zu halten.

Máté Kanász-Nagy, der Ko-Vorsitzende der Partei, sagte am Dienstag auf einer Online-Pressekonferenz, dass Schulen erst eröffnet werden sollten, wenn die Lehrer durch beide Impfstoffdosen vollständig geschützt sind:

Wenn die Regierung an ihrem Plan festhält, am 19. April Grundschulen und Kindergärten zu eröffnen, sollten Eltern die Möglichkeit erhalten, ihre Kinder zu Hause zu lassen.

Kanász-Nagy argumentierte, dass Schulen leicht zu Infektionsherden werden könnten, und fügte hinzu, dass Kinder, Lehrer und anderes Personal mehrmals pro Woche auf das Virus getestet werden sollten.

Drei Viertel der Eltern wollen keine Schulöffnung
Drei Viertel der Eltern wollen keine Schulöffnung

Die Organisation „Elternschaft für die Zukunft unserer Kinder“ führte zwischen dem 6. und 9. April eine Online-Umfrage unter Eltern über die Neueröffnung von Kindergärten und Schulen durch, die für den 19. April geplant ist. Laut dieser halten insgesamt 76,3% der Eltern es für unsicher, die Einrichtungen wieder zu öffnen. In Ungarn tobt die dritte Welle […]Continue reading

In Bezug auf die Entscheidung der Regierung, am 10. Mai weiterführende Schulen zu eröffnen, sagte der LMP-Politiker, dass es auch sinnvoll sei, Grundschulen und Kindergärten zu einem späteren Zeitpunkt zu öffnen.

(Via: MTI, Beitragsbild: Zoltán Balogh/MTI)