news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Mehr als 50.000 Unterschriften zur Rettung des Liget-Projekts

MTI - Ungarn Heute 2020.02.19.

Mehr als 50.000 Menschen haben eine Online-Petition zur „Rettung“ des Budapester Liget-Projekts unterzeichnet, teilte die regierungsnahe Tageszeitung Magyar Nemzet am Mittwoch mit.

Menschen aus fast allen Kontinenten von mehr als 400 Orten, darunter New York, London, Székelyudvarhely, Szabadka, Milano und Dubling, unterzeichneten die Petition zur Rettung des Flaggschiffprojekts zum Bau eines Museumsviertels im Stadtpark. Der neue Bürgermeister von Budapest, Gergely Karácsony, hat den Bau von Gebäuden verboten, für die noch keine Baugenehmigung erteilt wurde. Die regierungsnahe Tageszeitung beschrieb das Liget-Projekt als die größte kulturelle Entwicklung der letzten hundert Jahre.

Liget-Projekt: was bleibt davon?

Es sollte eine neue Nationalgalerie an der Stelle der abgerissenen Petőfi-Halle und ein Haus für ungarische Innovation an der Stelle des ehemaligen Verkehrsmuseums errichtet werden.