Wöchentliche Newsletter

Minister fordert Erleichterung des österreichisch-ungarischen Grenzübertritts

MTI - Ungarn Heute 2021.11.13.
FIZETŐS

István Nagy sagte in einem am Samstag auf Facebook geposteten Video, er habe den Landeshauptmann von Burgenland, Hans Peter Doskozil in einem Brief gebeten, ungarischen Arbeitnehmern, die vollständig geimpft sind und hohe Antikörperwerte aufweisen, die freie Einreise nach Österreich zu gestatten.

Österreich hat vor kurzem die Einreisebestimmungen für ungarische Arbeitnehmer geändert, wodurch ungarischen Staatsbürgern der Grenzübertritt erschwert – in manchen Fällen sogar unmöglich – gemacht wird. Die neuen Maßnahmen erschweren auch den Grenzübertritt für vollständig geimpfte Personen mit hohen Antikörperspiegeln, so Nagy.

Ein flexibler Grenzübertritt für vollständig geimpfte ungarische Arbeitnehmer liege nicht nur im Interesse Ungarns und der ungarischen Arbeitnehmer, sondern auch im Interesse Österreichs und der österreichischen Bürger. Der Minister sagte, er sei zuversichtlich, dass die Führung des Landes unverzüglich positiv auf seine Anfrage reagieren werde.

In der letzten Zeit habe es eine Reihe von Maßnahmen gegeben, die die Freizügigkeit der Pendler in Europa sicherstellten, fügte er hinzu. „Die Coronavirus-Pandemie kennt keine Grenzen, deshalb müssen wir alles in unserer Macht Stehende tun, um einen Anstieg der Infektionszahlen zu verhindern“, so der Landwirtschaftsminister.

Ungarn will Schengen-Grenzen ab dem 24. Juni wieder öffnen
Ungarn will Schengen-Grenzen ab dem 24. Juni wieder öffnen

Damit wird der Grenzübertritt nach Österreich, Slowenien und in die Slowakei erleichtert.Continue reading

(via MTI, Beitragsbild: MTI/István Filep)