news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Minister für Humanressourcen: Ausstellung über das gemeinsame Erbe Kroatiens und Ungarns eröffnet

MTI - Ungarn Heute 2020.09.25.

Der Minister für Humanressourcen, Miklós Kásler eröffnete am Donnerstag mit der kroatischen Kulturministerin Nina Obuljen Korzinek eine Ausstellung über die Beziehungen zwischen den beiden Ländern in den letzten 800 Jahren.

Wir können nur dann eine gemeinsame Zukunft aufbauen, wenn wir mit unserer gemeinsamen Vergangenheit vertraut sind.

Er sagte, die Ausstellung sollte die Beziehungen zwischen den beiden Nationen darstellen, „wie sie die Kultur, Bildung und Traditionen des anderen beeinflussten und wie sie 800 Jahre lang miteinander verflochten waren“.

Die beiden Länder bildeten eine Personalunion, hatten jedoch ihre eigenen Rechts- und Unabhängigkeitsregeln und „bauten bis zum 16. Jahrhundert ein Reich auf, das zu einer entscheidenden Macht in Europa wurde“, sagte Kásler. „Im Laufe der Jahrhunderte haben wir Europa gemeinsam vor den einfallenden Mongolen und dem Osmanischen Reich geschützt und gemeinsam gekämpft, um unsere Unabhängigkeit zu retten, unabhängig davon, ob sie vom Osten oder vom Westen aus gefährdet war“, sagte der Minister.

Die Ausstellung mit dem Titel ARS ET VIRTUS: 800 Jahre gemeinsames kulturelles Erbe Ungarns und Kroatiens wird gemeinsam vom Ungarischen Nationalmuseum und der Galerie Klovicevi Dvori in Zagreb gezeigt.

Zu den 306 ausgestellten Objekten gehören ein Schwert und ein Helm, die einst dem bekannten ungarischen Aktivisten und Politiker Miklós Zrínyi gehörten, und Kroatiens älteste Nationalflagge aus dem Jahr 1647 sowie Relikte der ungarischen Könige  Stephan I der Heilige und Ladislaus der Heilige.

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Zoltán Máthé)