news letter

Wöchentliche Newsletter

Minister Gulyás fordert alle Ungarn auf, an den Wahlen in Rumänien teilzunehmen

MTI - Ungarn Heute 2020.11.30.

„Wenn die RMDSZ viele Parlamentssitze haben wird, kann sie die Interessen der ungarischen Minderheit in den sie betreffenden Fragen besser vertreten“, sagte der Kanzleramtsminister Ungarns bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Abgeordneten des Ungarnbunds in Siebenbürgen. Gergely Gulyás erinnerte, dass die ungarische Gemeinschaft vor vier Jahren mit etwas mehr als 100 Stimmen einen zweiten Parlamentssitz verfehlt habe. „Dieses Beispiel zeigt, wie viel jede Stimme zählt“ fügte er hinzu. Die Parlamentswahlen finden in Rumänien am 6. Dezember statt.

Die ungarische Regierung wolle, dass RMDSZ Teil der nächsten rumänischen Regierung sei, weil dies für die ungarische Gemeinschaft in Siebenbürgen von Vorteil wäre – bestätigte der Minister erneut.

"Die Pandemie hat bewiesen, dass die Ungarn der Welt zusammengehören"

Dieses Jahr und die Coronavirus-Pandemie haben bewiesen, dass „wir Ungarn wahrhaft zusammengehören“, sagte Premierminister Viktor Orbán in einer Videobotschaft zur Eröffnung der Online-Plenarsitzung der Ungarischen Ständigen Konferenz (MÁÉRT) und des Diaspora-Rates am Donnerstag. Orbán begrüßte die Teilnehmer und stellte fest, dass 2020 ein Jahr gewesen war, „in dem interessanterweise zwei scheinbar nicht miteinander verbundene Themen, […]Continue reading

Das rumänische Parlament hat kürzlich den 4. Juni zum Trianon-Gedenktag erklärt, Gulyás reagierte darauf mit folgenden Worten:

Für uns ist dies nicht nur eine unfreundliche Geste, sondern es zeigt auch, dass die derzeitige rumänische Führung die hier lebenden Bürger der ungarischen Gemeinschaft als zweitrangig betrachtet

Abgeordneter des Ungarnbunds in Siebenbürgen Botond Csoma sagte, dass alle Bedingungen für RMDSZ und die ungarische Gemeinschaft gegeben seien, um eine starke Vertretung im Parlament bei den Wahlen sicherzustellen.

(Foto: Gergely Gulyás, Kanzleramtsminister mit Hunor Kelemen, Präsident der Ungarischen Demokratischen Union Rumäniens (RMDSZ), Via: MTI – Gábor Kiss)