news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

MOL entfernt 100 Kilotonnen verschmutztes, russisches Rohöl aus der Druschba-Pipeline

MTI - Ungarn Heute 2019.05.15.

Der ungarische Öl- und Gaskonzern MOL entfernt 100 Kilotonnen verschmutztes, russisches Rohöl aus der Druschba-Pipeline und lagert es ein, hat MOL gegenüber der Nachrichtenagentur MTI erklärt, berichtet balaton-zeitung.info.

Das Rohöl wird behandelt und mit sauberem Öl vermischt, um es in Zukunft nutzbar zu machen, sagte MOL. Das Rohöl wird entfernt, um den Beginn der Lieferungen von sauberem Öl durch die Pipeline zu beschleunigen, sagte MOL und fügte hinzu, dass andere von der Angelegenheit betroffene Ölgesellschaften ähnliche Maßnahmen ergreifen.

Eine Reihe von Raffinerien in Europa haben am 19. April die Ölimporte über die Druschba-Pipeline „Freundschaft“ ausgesetzt, nachdem festgestellt wurde, dass sie einen hohen Gehalt an organischem Chlorid aufweist, einem Material zur Steigerung der Ölproduktion, das vor dem Versand getrennt werden muss, da es Raffinerieanlagen zerstören kann.

(Via: balaton-zeitung.info, Beitragsbild: AFP/Evgenyi Samarin / Sputnik)