Wöchentliche Newsletter

Moody’s: Ungarn wird nach Corona-Krise am schnellsten seine Staatsschulden reduzieren können

Ungarn Heute 2021.01.15.

Laut der Ratingagentur Moody’s wird Ungarn seine Staatsverschuldung in Relation zum BIP nach der Corona-Krise am schnellsten in der Region Ostmitteleuropa senken können.

Die Agentur erinnerte daran, dass sich die Staatsverschuldung in Ungarn in Relation zum BIP zwischen der Finanzkrise und 2019 um mindestens 10 Prozent verringert hat, sowie dass die Devisenverschuldung von 37 Prozent im Jahr 2015 auf 20 Prozent im Jahr 2020 zurückging.

Finanzminister: Ungarns Bonität is einzigartig in der EU
Finanzminister: Ungarns Bonität is einzigartig in der EU

Finanzminister Mihály Varga kommentierte Moodys Änderung der Aussichten für das ungarische Baa3-Bewertung von „stabil“ auf „positiv“ und sagte, Ungarns Rating sei in der Europäischen Union „einzigartig“, da sich die Aussichten für keinen anderen Mitgliedstaat in den letzten sechs Monaten verbessert hätten. In einer am Samstag in den sozialen Medien veröffentlichten Videobotschaft sagte Varga, Moodys Einschätzung […]Continue reading

Die starke Leistung der ungarischen Wirtschaft in den vergangenen Jahren sowie die erwartete höhere Wachstumsrate im Vergleich zu den ähnlich eingeordneten Ländern trugen dazu bei, dass die Einordnung des ungarischen Schuldenstands im September positiv verändert wurde.

(Quelle: vg.hu, Bild: Lorenzo Cafaro – Pixabay)