news letter

Wöchentliche Newsletter

MotoGP kommt nach Ungarn! Neue Rennstrecke wird bei Hajdúnánás gebaut

Ungarn Heute 2020.12.09.

In der Nähe der ostungarischen Stadt soll eine neue Rennstrecke für die Königsklasse des Motorradrennsports entstehen. Schon ab 2023 können die MotoGP-Rennen in der Großen Ungarischen Tiefebene stattfinden.

Laut der Ausschreibung wird auf einem Areal von 620 Hektar eine 4,4 km lange Rennstrecke mit dem dazugehörigen 10.000 Quadratmeter großen Hauptgebäude, 45 Kilometer von Debrecen (Debrezin) entfernt, entstehen. Die Kapazität der Haupttribünen wird 12.000, der sekundären Tribünen insgesamt 15-20.000 betragen. Darüber hinaus werden 25.000 Parkplätze errichtet. Zusätzlich soll auch eine Kartbahn und eine Strecke für Bahnsport gebaut werden. Rund um die Anlage werden ein Konferenzzentrum, ein Trainingszentrum sowie Hotels entstehen.

Innovationsminister: Regierung baut MotoGP-Strecke in Nordostungarn
Innovationsminister: Regierung baut MotoGP-Strecke in Nordostungarn

Eine neue MotoGP-Motorradrennen Rennstrecke wird dank einer staatlichen Investition am Stadtrand von Hajdúnánás gebaut, sagte der Minister für Innovation und Technologie, László Palkovics, am Samstag. Die Investition in Höhe von 65 Milliarden Forint umfasst Serviceeinrichtungen, Schulungs- und Konferenzzentren sowie ein Hotel. Der 8-Jahres-Vertrag mit Dorna Sports, der Rechtsinhaber von MotoGP, wird ab 2023 gelten, sagte Palkovics auf einer […]Continue reading

Man rechnet mit bis zu zweihundert Veranstaltungen pro Jahr, darunter MotoGP, Rallycross, und Kartsport.

Orbán eröffnet Teststrecke für selbstfahrende Fahrzeuge in Zalaegerszeg
Orbán eröffnet Teststrecke für selbstfahrende Fahrzeuge in Zalaegerszeg

Eine 265 Hektar große Teststrecke für selbstfahrende Fahrzeuge hat der ungarische Premier Viktor Orbán in Zalaegerszeg eröffnet.  Orbán sagte bei der Veranstaltung am Montag, dass nach einer Reihe von europäischen Krisen die Wahrung der Identität des Landes, der Schutz seiner Sicherheit und die Stärkung seiner Wettbewerbsfähigkeit Priorität haben. „Diese Dinge sind in ungarischer Sicht miteinander […]Continue reading

Die Anlage, welche sich im Zentrum des Dreiecks Debrecen-Miskolc-Nyíregyháza befindet, wird zur wirtschaftlichen und touristischen Entwicklung der Region beitragen. Nach dem Bau wird Ostungarn auf die Weltkarte gesetzt, die Investition wird jedoch für ganz Ungarn von großer Bedeutung hinsichtlich Marketing und Tourismus sein.

Bild: Illustration – Pixabay