Wöchentliche Newsletter

Neue Donau-Brücke wird den Transitverkehr mindern

Ungarn Heute 2021.05.16.
FIZETŐS

Das Innovationsministerium  hat für die Planungsarbeiten der neuen Donau-Querung im Norden von Vác Ausschreibungen verkündet. Die Brücke soll die Schnellstraße M2 über die Szentendre-Insel mit der Hauptstraße 11 im Pilis-Gebirge verbinden, berichtet Budapedter Zeitung. Für den Verkehrsfluss zwischen Esztergom und Gödöllő wird sich eine neue Alternative ergeben, die den Transitverkehr durch Budapest mindert.

Es handelt sich um eins von 74 Verkehrsprojekten, die für 82 Mrd. Forint geplant werden, in der Umsetzung aber 3.000 Mrd. Forint kosten werden. Dazu gehört laut ITM auch der Weiterbau der gerade erst bis Vác vierspurig ausgebauten M2 bis zur slowakischen Grenze.

Schönste ungarische Brücke des Jahres gewählt
Schönste ungarische Brücke des Jahres gewählt

In diesem Jahr konnte man aus zehn „Bogenbrücken“ die schönste auswählen: unter den Kandidaten waren die Fahrradbrücke über den Egerbach am Theiß-See, die Tiszavirág-Fußgängerbrücke in Szolnok sowie die Varasdi-Talbrücke, die das 30 Meter tiefe Varasdi-Tal in Mecseknádasd überspannt. Die Brücke mit den meisten Stimmen gewann den „Bridge of the Year Award“, der am 11. Mai […]Continue reading

Die Frist für die Einreichung von Angeboten ist der 27. Mai 2021. 20 Monate hat der Planer Zeit, um die Studien abzuschließen, so dass die Genehmigung voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2023 erteilt werden kann.

(Via: Budapester Zeitung, inforadio.hu, Titelbild/Illustration: MTI – Zoltán Máthé)