news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Neugeburt der Budapester Zitadelle

MTI - Ungarn Heute 2020.06.09.

Die Budapester Zitadelle, die als Militärfestung auf der Spitze des Gellértberges, auf dem höchsten Punkt des Stadtzentrums errichtet wurde, wird drei Jahre lang renoviert, teilte der Projektkommissar am Montag auf einer Pressekonferenz mit.

Ein riesengroßer Park, ein Museum zum Gedenken an „ungarische Freiheitskämpfe“ sowie ein bunter gesellschaftlicher Treffpunkt – so wird die Budapester Zitadelle nach einer 3-jährigen Renovierung aussehen. Sie wird 2022 für die Öffentlichkeit wieder zugänglich sein, der Ausstellungsraum werde aber erst 2023 im rekonstruierten Kanonenturm eröffnet.

Fact

Die Zitadelle in der ungarischen Hauptstadt Budapest, auf der Spitze des Gellértberges, ist ein Festungsbau. Er wurde aus den Erfahrungen der Märzrevolution 1848/49 heraus errichtet, als der Ungarische Reichstag seine Unabhängigkeit vom Hause Habsburg-Lothringen erklärte und die Republik ausrief, woraufhin die österreichische Armee unter Beistand von russischen und kroatischen Truppen eingriff und den Aufstand niederschlug. Heute gehört die Zitadelle zum UNESCO-Weltkulturerbe.

MTI/Balogh Zoltán

MTI/Balogh Zoltán

Die Arbeiten sollen im Herbst 2020 beginnen.

(Via: mti.hu, wikipedia.org, Beitragsbild: mtu.gov.hu)