news letter

Wöchentliche Newsletter

Die Koalition der Fidesz-Christdemokraten (KDNP) hat im April ihren Vorsprung gegenüber der Opposition ausgebaut. 40 Prozent der Wähler unterstützen die Regierungsparteien, teilte die Tageszeitung Magyar Nemzet am Montag mit.

Laut einer repräsentativen Umfrage des Nezőpont-Instituts in der vergangenen Woche unterstützen 34 Prozent der ungarischen Wähler die Oppositionsparteien.

Seit März haben die Regierungsparteien zwei Prozentpunkte gewonnen, während die Opposition drei verlor, die niedrigste Bewertung seit ihrer Ankündigung, bei den Wahlen 2022 zusammen zu kandidieren, so die Nezőpont-Umfrage.

Regierungsnahe Umfrage: Impfstoffakzeptanz schon bei 72%
Regierungsnahe Umfrage: Impfstoffakzeptanz schon bei 72%

Der Anteil der Ungarn, die den Coronavirus-Impfstoff erhalten möchten, ist von 45 Prozent im Januar auf einen Rekordwert auf 72 Prozent gestiegen, schrieb die Tageszeitung Magyar Nemzet unter Berufung auf einer Umfrage des regierungsnahen  Nézőpont-Instituts. Die Akzeptanz von Impfstoffen lag im letzten Jahr noch bei 30 Prozent, diese Zahl stieg im Januar auf 45 Prozent, […]Continue reading

Die Popularität der Regierungsparteien ist wahrscheinlich auf die erfolgreiche Impfkampagne gegen das Coronavirus zurückzuführen, sagte Nezőpont. Dies spiegelt sich auch in der Popularität von Premierminister Viktor Orbán wider. 58 Prozent der Befragten gaben an, mit seiner Arbeit zufrieden zu sein. Nur 35 Prozent stehen dem Premierminister kritisch gegenüber.

Laut die Umfrage würden volle 51 Prozent der entschiedenen Wähler für die Regierungsparteien stimmen, wenn die Wahlen an diesem Sonntag stattfinden würden. Die Unterstützung der Oppositionsparteien liegt bei 43 Prozent. Von dieser Bevölkerungsgruppe gaben 6 Prozent an, mit der Arbeit der Regierung unzufrieden zu sein, sagte der Meinungsforscher.

Nezőpont führte die Umfrage zwischen dem 27. und 28. April an einer 1.000-köpfigen Stichprobe von Ungarn über 18 Jahren durch.

(Via: MTI, Beitragsbild: Tamás Kovács/MTI)