news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Obdachlosenheime erweitern ihre Kapazitäten

MTI - Ungarn Heute 2019.11.05.

Die Regierung hat in den letzten Jahren mehr als 9 Mrd. HUF für die Obdachlosenpflege ausgegeben. 2019 wird dieser Betrag, einschließlich der Zulagen und der Lohnentschädigung, 12,1 Mrd. HUF betragen. Obdachlosenheime haben begonnen, ihre Kapazitäten zu erweitern, um im Winter insgesamt weitere 1.600 Menschen aufzunehmen – sagte das Ministerium für Personalwesen und fügte hinzu, dass Obdachlosenheime Platz für insgesamt mehr als 10.000 Menschen bieten. 

Es gibt weitere 7.600 Plätze für Obdachlose landesweit, wo sie tagsüber einen Aufenthaltsort mit Duschräumen finden. Pflegebedürftige Obdachlose können sich unterdessen an das Rehabilitationsinstitut für Obdachlose und spezialisierte Unterkünfte wenden, die Platz für insgesamt 674 Menschen bieten, so das Ministerium.

In diesem Jahr werde die Regierung 12,1 Milliarden Forint (36,8 Millionen Euro) für die Betreuung von Obdachlosen ausgeben, gegenüber einem Jahresbudget von über 9 Milliarden Forint in den letzten Jahren, so das Ministerium weiter.

Eine Umfrage der Shelter Foundation unter den Obdachlosen in Ungarn aus dem Jahr 2016 ergab, dass zwei Drittel von ihnen in ländlichen Gebieten leben und sich ihre Bedingungen kontinuierlich verschlechtern. Von den 10.206 Befragten schliefen 3.422 im öffentlichen Raum und 6.784 in Obdachlosenheimen.

(Via: mti.hu, balaton-zeitung.de, Beitragsbild: Ben Kerckx from Pixabay)