Wöchentliche Newsletter

Offiziell: Giro d’Italia 2022 startet in Ungarn!

Ungarn Heute 2021.10.29.

Giro d’Italia, das Etappenrennen im Straßenradsport der Männer wird 2022 seinen Start in Ungarn haben. Die drei ungarischen Etappen werden am 3. November in Anwesenheit von Attila Valter, dem ersten ungarischen Giro-Leader aller Zeiten, sowie Stephen Roche, Sieger des Rennens 1987, in Budapest präsentiert.

Die „Grande Partenza“ war ursprünglich für 2020 in Ungarn geplant, jedoch wurde das Rennen wegen dem Coronavirus auf Herbst verschoben und vollständig nach Italien verlegt. Das 105. Giro d’Italia startet am 6. Mai, wird drei ungarische Etappen haben, und endet am 29. Mai.

Giro d'Italia: Attila Valter als erster ungarischer Giro-Leader aller Zeiten!
Giro d'Italia: Attila Valter als erster ungarischer Giro-Leader aller Zeiten!

Attila Valter hat am Donnerstag nach der 6. Etappe auf Giro d´Italia die Führung von Italiener Alessandro De Marchi im Gesamtklassement übernommen. Damit ist der 22 Jahre alte Radrennfahrer der erste ungarische Giro-Leader aller Zeiten. Der Rennfahrer des Teams Groupama-FDJ konnte daraufhin das rosarote Leadertrikot anziehen. Valter stand am Dienstag noch auf Platz 5 im […]Continue reading

Laut Péter Princzinger, dem Vorsitzenden des Ungarischen Radsportverbands (MKSZ) habe in den vergangenen Jahren ein Paradigmenwechsel im Radsport stattgefunden und auch Ungarns Wert als touristische Destination stieg in der vergangenen Zeit enorm. Die Tatsache, dass das zweitgrößte Etappenrennen im Straßenradsport in Ungarn starten wird, ist ein Zeichen, dass das Land für den weiteren Aufbau des Images der Marke Giro geeignet ist.

Giro d'Italia: Attila Valter verteidigt Leadertrikot nach der 7. Etappe!
Giro d'Italia: Attila Valter verteidigt Leadertrikot nach der 7. Etappe!

Am Freitag hat Attila Valter das Ziel im Hauptfeld erreicht, damit führt der ungarische Radrennfahrer weiterhin im Gesamtklassement. Er gilt als der erste Ungar, der das Rosa Trikot trägt. Valter ist 7 Kilometer vor dem Ende der 181-Kilometer langen Etappe im Hauptfeld angekommen, jedoch machte er beim Sprint nicht mit. Gewinner wurde der Australier Caleb […]Continue reading

In den vergangenen Jahren haben 800 Millionen Menschen das Rennen mitverfolgt, weswegen diese Entscheidung auch seitens des Staatsbildes Ungarns von riesiger Bedeutung ist.

Quelle: turizmus.com  Bild – Illustration: Tour de Hongrie – Facebook