news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Opposition will häusliche Pflege als Vollzeitbeschäftigung anerkennen

MTI - Ungarn Heute 2019.03.25.

Ungarische Opposition hat dem Parlament einen gemeinsamen Vorschlag unterbreitet, um die häusliche Pflege schwerbehinderter Menschen als Vollzeitbeschäftigung zu anerkennen, sagte die linke Partei Demokratische Koalition (DK).

Der Vorschlag wurde von DK-Vizechef Laszló Varjú, Attila Mesterházy von den Sozialisten, dem unabhängigen Abgeordeneten Anett Bősz, dem Párbeszéd-Co-Chef Tímea Szabó und dem grünen LMP-Politiker Péter Ungár unterzeichnet und später von Andrea Varga-Damm von der Partei Jobbik unterstützt.

In dem Vorschlag wird die Regierung aufgefordert, das seit dem 1. Januar geltende Gesetz zu überprüfen, das die Subventionen für Pflegepersonen für Schwerbehinderte regelt. Laut der Opposition sei dies „diskriminierend“.

Ab dem 1. Januar können häusliche Betreuer von Schwerbehinderten oder Menschen mit schwerer Krankheit 100.000 Forint (311 EUR) pro Monat erhalten.