news letter

Wöchentliche Newsletter

Oppositionelle Jobbik will das System der Vermögenserklärungen reformieren

MTI - Ungarn Heute 2021.02.03.

Laut der oppositionellen Partei Jobbik sollten auch Vermögenserklärungen der Angehörigen der Abgeordneten veröffentlicht werden. Sie haben am Dienstag erneut auch eine Gesetzesvorlage zur Veränderung der Vermögenserklärungen eingereicht.

Mit einer gemeinsamen Vermögenserklärung der Abgeordneten mit ihren Angehörigen könnte man „eine bessere Transparenz und Kontrollierbarkeit“ schaffen erklärte Vize Tamás Csányi auf einer Online-Pressekonferenz.

Szánalmas, ahogy a számokkal trükköznek a NER-lovagok, ha a vagyonnyilatkozatokról van szó. Az ügyeskedés megszüntetése…

Közzétette: Csányi Tamás – 2021. február 2., kedd

 

Zudem sollte am Anfang und Ende einer Legislaturperiode der Vermögenszuwachs der Abgeordneten sowie ihrer Familien unter die Lupe genommen werden.

Vermögenserklärungen: Wie viel Geld haben unsere führenden Politiker?
Vermögenserklärungen: Wie viel Geld haben unsere führenden Politiker?

Am 31. Januar präsentierten die Politiker und höchsten Würdenträger wie üblich ihre aktualisierten Vermögenserklärungen. Der 31. Januar war die Frist für die Einreichung. Die meisten konnten dies einhalten. Und wie in jedem Jahr gibt es einige interessante Daten in den Dokumenten.  Die ungarischen Parlamentsabgeordneten müssen ihre Vermögenserklärungen bis zum 31. Januar eines jeden Jahres einreichen. […]Continue reading

Unter den Elementen des Vorschlags erwähnte er, dass die Abgeordneten das Dokument in elektronischer Form und nicht auf Papier ausfüllen sollten, damit ein einheitliches System eingerichtet und die Vermögenserklärungen aller Mitglieder zu jeder Zeit einfach untersucht werden können.

(Via: mti.hu, Bild: MTI – Zsolt Szigetváry)