news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Oppositionsbewegung „Mi Hazánk“ startet „Identitätskampagne“

MTI - Ungarn Heute 2019.02.15.

Die Oppositionsbewegung „Mi Hazánk“ hat beschlossen, eine „Identitätskampagne“ zu starten, um den Wählern ihr Programm vorzustellen – sagte stellvertretender Parteichef. Die Bewegung wurde von ehemaligen Mitgliedern der Oppositionspartei Jobbik gegründet.

Die Partei befürwortet Themen, die die Gesellschaft betreffen, aber von keiner anderen Partei vertreten wurden – erklärte Dóra Dúró auf einer Pressekonferenz. Dazu gehören unter anderem die Ungarn-Roma-Koexistenz und EU-Angelegenheiten sowie Fragen im Zusammenhang mit Bildung, Verteidigung, Strafverfolgung, Familienpolitik und Wahlgesetzen.

Dúró sagte, dass „Mi Hazánk“ die einzige Partei sei, die „die Existenz der Roma-Kriminalität erklärt“. Außerdem werden sie  vorschlagen, ein Anti-Korruptions-Staatsanwaltschaftsbüro einzurichten, die Todesstrafe einzuführen und ein nationales Referendum über die ungarische EU-Mitgliedschaft abzuhalten.