news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Orbán kündigt Lockerungsmaßnahmen an

Ungarn Heute 2020.04.29.

Ungarn bereitet sich auf die nächste Phase der Schutzmaßnahmen vor – kündigte Premier Viktor Orbán auf einer außerordentlichen Pressekonferenz an. 

Ungarn soll in die nächste Phase der Schutzmaßnahmen gegen die neuartige Coronavirus-Epidemie eintreten, sagte Ministerpräsident Viktor Orbán am Mittwoch auf Facebook.

„Wir können versuchen, das Leben in Ungarn wieder aufzunehmen, aber wir müssen schrittweise vorgehen und einen strengen Zeitplan einhalten“, so Orbán.

Der Premierminister sagte, dies bedeute, dass ältere Menschen und diejenigen, die in den am stärksten infizierten Gebieten des Landes leben, weiterhin starken Schutz benötigen. Da Budapest und seine Umgebung die meisten Infektionen aufweisen, bleiben die Bewegungsbeschränkungen an diesen Orten in Kraft, während im Rest des Landes die derzeitigen Ausgangsbeschränkungen durch andere Schutzmaßnahmen ersetzt werden, sagte Orbán.

Die neuen Maßnahmen sind:

  • In Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln wird es obligatorisch, einen Abstand von 1,5 Metern einzuhalten und das Gesicht zu bedecken oder eine Maske zu tragen.
  • Die Zeitzone für ältere Menschen wird von der Regierung aufrechterhalten. (Personen über 65 Jahren dürfen nur zwischen 9 und 12 Uhr Lebensmittelgeschäfte, Märkte, Drogerien und Apotheken betreten. Personen unter 65 Jahren müssen außerhalb dieser Zeiten einkaufen.)
  • Viktor Orbán bat die älteren Menschen, ihre Häuser nur mit der gebotenen Sorgfalt zu verlassen.
  • Geschäfte können ohne zeitliche Begrenzung geöffnet werden. Die Terrassen und Gartenbereiche von Restaurants und Cafés können geöffnet werden. Die Strände im Freien sind für die Öffentlichkeit auch zugänglich.

 

Negyvenkilencedik nap. A védekezés új szakaszba lép: fokozatosan, szigorú menetrend mellett újraindíthatjuk az életet…

Közzétette: Orbán Viktor – 2020. április 29., szerda

Zusätzlich sagte Orbán am Ende des Videos eine separate Nachricht: „Floristen können am Freitag ohne Einschränkungen geöffnet sein, da wir uns auf den Muttertag vorbereiten. Gott segne die Mütter! Kein Ungar ist allein!“, schloss der Premierminister seine kurze Videobotschaft.