news letter

Wöchentliche Newsletter

Orbán: „Ungarn kann unter den ersten drei Ländern sein, die die Pandemie besiegen“

Ungarn Heute 2021.04.16.

Aus Gründen der Vorsicht hat die Regierung beschlossen, vorerst nur die Unterstufe der Schulen zu öffnen, sagte Viktor Orbán in der Sendung von Kossuth Radio am Freitagmorgen. Er gab jedoch an, dass die Eröffnung von Schulen „ein schwieriges Thema ist“, die öffentliche Meinung gespalten sei und die Menschen natürlich Angst davor haben. Ihm zufolge zeigen die Zahlen jedoch, dass von fast 10.000 Krankenhauspatienten 27 unter 14 Jahren sind, von denen zwei auch maschinell beatmet werden müssen. Der Premierminister betonte, dass acht Millionen  ungarische Bürger impfbar sind, und die Zahl der schon geimpften und bereits infizierten Personen schon fast die Mehrheit der Gesellschaft ergibt. 

„Ich denke, es ist wichtig, dass wir ältere Menschen, die es wollten, schon geimpft haben“ betonte der Ministerpräsident in seinem gewöhnlichen Freitagsinterview mit dem staatlichen Kossuth Radio.

Die Schwierigkeit besteht nun darin, dass immer noch viele Menschen glauben, dass wir bald eine Herdenimmunität erreichen, und sobald genügend Menschen geimpft wurden, dann sie nicht mehr geimpft werden müssen.

Laut Orbán ist das nicht wahr, jeder muss sich selbst impfen lassen.

Zahl der Krankenhauspatienten bleibt unter 10.000
Zahl der Krankenhauspatienten bleibt unter 10.000

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Ungarn lag in den letzten 24 Stunden bei 5216. 241 COVID-Patienten starben. Aktuell gibt es in Ungarn rund 271 516 Coronavirus-Infizierte. Damit haben sich seit dem Pandemie-Beginn insgesamt 742 198 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In Ungarn sind seit Beginn der Corona-Pandemie 24 762 Menschen an den Folgen einer COVID-19-Infektion gestorben. […]Continue reading

Die nächsten sechs Wochen werden entscheidend sein

Der Premierminister betonte, dass bisher 3.145.592 Menschen mindestens die erste Dosis eines Impfstoffs erhalten haben,  von denen 1,3 Millionen bereits vollständig geimpft sind. Die nächsten sechs Wochen werden entscheidend sein, da das Land die Anzahl der geimpften Menschen verdoppeln kann. Bisher haben sich 4 Millionen 219 Tausend Menschen registriert.

Obwohl westliche Impfstoffe normalerweise in Ungarn nicht getestet werden, wird der amerikanische Janssen-Impfstoff, von dem inzwischen eine halbe Million Dosen nach Ungarn verschifft wurden, genauso behandelt wie die östlichen Impfstoffe.

Wir müssen verlorene Impfstoffe ausgleichen, auf die wir gute Chancen haben

sagte der Premierminister. Ihm zufolge sind wir Ende Mai, Anfang Juni, „aus dem Wasser“.

Stufenweise Öffnung der Schulen und Restaurants: Gewerkschaften sind teils zufrieden
Stufenweise Öffnung der Schulen und Restaurants: Gewerkschaften sind teils zufrieden

Die ungarischen Lehrergewerkschaften sind mit der gestrigen Ankündigung des Ministerpräsidenten, wonach die Unterstufen in den Schulen wiedereröffnet werden, nur teils zufrieden. Das Gastgewerbe freut sich jedoch über den Neustart, die Hotels wollen Anfang Mai öffnen. Gestern hat Ministerpräsident Viktor Orbán auf seiner Social-Media-Seite angekündigt, dass die Unterstufen in den Schulen am Montag, und die Oberstufen […]Continue reading

Linke tragen zur langwierigen Epidemie bei

Wenn sich jemand über den Impfstoff nicht sicher ist, sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt, riet Orbán und fügte hinzu, er kann Ihnen helfen.

Ihm zufolge gibt es auf der ganzen Welt kein anderes Land wie Ungarn: Hier verfolgt die Opposition eine Politik, die zu einer langwierigen Epidemie führt. Orbán betonte, auch die Regierung ist jetzt kein politisches Organ, sondern ein „operativer Stab“, der die Verteidigung kontrolliert.

Auf der linken Seite sieht man manchmal verrückte Dinge, die Opposition spielt mit dem Leben der Menschen um an die Macht zu gelangen.

Nach Angaben des Premierministers gibt es Regierungsmitglieder, die strafrechtliche Maßnahmen gegen Impfleugner ergreifen würden, er ist derzeit jedoch nicht dafür.

Kanzleramtsminister: Impfpass hat ab 4 Millionen Geimpften eine Bedeutung
Kanzleramtsminister: Impfpass hat ab 4 Millionen Geimpften eine Bedeutung

Der Besitz des Impfpasses werde erst ab 4 Millionen Geimpften eine praktische Bedeutung haben – kündigte Kanzleramtsminister Gergely Gulyás heute an. Die umstrittene Janssen-Vakzine wird auch von den ungarischen Behörden untersucht. In der vergangenen Woche war die Impfung in Ungarn die schnellste innerhalb der Europäischen Union – sagte Gulyás. Die Zahl der Geimpften in Ungarn […]Continue reading

5 .000 Milliarden Forint für den Neustart der Wirtschaft 

Das Budget für das nächste Jahr wird bereits vorbereitet, das laut Orbán das Budget für den Neustart sein wird. 5.000 Milliarden Forint werden für den Neustart der Wirtschaft ausgegeben, und es würden mehr neue Arbeitsplätze geschaffen, als durch die Epidemie verloren gingen.