news letter

Wöchentliche Newsletter

Pfarrer und Priester bekommen keine Impfpriorität

Ungarn Heute 2021.04.05.

Die katholische, reformierte und die evangelische Kirche haben am Samstag in einem Brief ans Innenministerium gewendet und um Priorität bei der Impfung gebeten.

Bischof Tamás Fabiny, leitender Bischof der Ungarischen Evangelischen Kirche, sagte, dass Pfarrer und Priester bevorzugt gegen das Coronavirus geimpft werden sollten, ähnlich wie Lehrer.

Er hat es damit begründet, dass Pfarrer und Priester auch einen gefährdeten Beruf haben und dass sie im letzten Jahr um kein Privileg gebeten haben.

Bischof Fabiny: "Pfarrer und Priester sollten auch bevorzugt gegen das Coronavirus geimpft werden"
Bischof Fabiny:

Die drei Leiter der ungarischen christlichen Kirchen haben über die Wichtigkeit der Hoffnung, die wir durch die Auferstehung Christi bekommen haben, gesprochen. Gott „liebt ehrlich den Menschen, besonders in schwierigen Zeiten“, sagte Kardinal Péter Erdő, Erzbischof von Esztergom-Budapest, Primas von Ungarn. Der evangelische Bischof Tamás Fabiny betonte außerdem die Wichtigkeit der bevorzugten Impfung von Pfarrer […]Continue reading

Fabiny fügte hinzu, dass die Impfung der Pfarrer und Priester ebenso benötigt ist wie die Impfung der Lehrer, weil die Gesellschaft einen großen Bedarf an ihrer Arbeit hat.

Alle werden gemäß dem Impfplan geimpft. Zurzeit werden die registrierten älteren Personen geimpft, wenn ein Pfarrer oder Priester zu dieser Gruppe gehört, wird er natürlich die Impfung erhalten,

antwortete das Ministerium.

(Quelle, index.hu, Beitragsbild: Lajos Soós/MTI)