news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Präsident Áder lädt Papst Franziskus nach Ungarn ein

MTI - Ungarn Heute 2020.02.14.

Präsident János Áder hat Papst Franziskus zu dem Internationalen Eucharistischen Kongress nach Ungarn eingeladen, der im September 2020 in Budapest stattfinden soll.

Nach einer Audienz bei Papst Franziskus sprach Áder mit den öffentlichen Medien darüber, dass er den Vatikan besucht habe, um den Papst zum Internationalen Eucharistischen Kongress einzuladen, der vom 13. bis 20. September in Budapest stattfinden wird.

Papst: „Wir beten, dass der EWK in Budapest Erneuerungsprozesse fördern kann“

Áder merkte an, dass in diesem Jahr der 100. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Ungarn und dem Heiligen Stuhl sowie der 30. Jahrestag ihrer Wiedereinsetzung gefeiert wird. Er stellte fest, dass Ungarn seit Papst Johannes Paul II. 1996 keinen päpstlichen Besuch mehr hatte.

Foto: MTI – Tamás Kovács

Áder sagte, der Besuch von Papst Franziskus in dem siebenbürgischen Csíksomlyó (Sumuleu Ciuc in Rumänien), im vergangenen Jahr sei ein „enormer Erfolg“ unter den Katholiken gewesen, und fügte hinzu, dass der Papst „sicherlich einen ähnlich liebevollen Empfang von ungarischen Gläubigen erhalten würde“.

Foto: MTI – Tamás Kovács

Der Präsident bestätigte die Einladung Ungarns während seines Treffens mit dem Staatssekretär des Vatikans, Kardinal Pietro Parolin. Der Kardinal sagte nach dem Treffen, es wäre eine Ehre für ihn, den Papst bei seinem Besuch in Budapest zu begleiten.

(Fotos: Tamás Kovács – MTI)