news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Premier Orbán entlässt den Direktor des Verfassungsschutzes

Ungarn Heute 2020.09.16.

Premierminister Viktor Orbán entließ Zoltán Kiss, Generaldirektor eines der bekanntesten Geheimdienste Ungarns, des Verfassungsschutzbüros, mit Wirkung vom 15. September.

Auf Empfehlung von Innenminister Sándor Pintér, jedoch ohne weitere Begründung entließ Ministerpräsident Viktor Orbán mit Wirkung vom 15. September den Direktor des Verfassungsschutzes Zoltán Kiss.

Der AH ist ein im Inland agierender Geheimdienst. Im Mittelpunkt seiner Tätigkeit steht der Schutz der Souveränität Ungarns, der Verfassungsordnung sowie der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Stabilität.

Auf der Website der Agentur heißt es: „Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt auf wirksamen Maßnahmen gegen Bemühungen, die die Souveränität, die verfassungsmäßige Ordnung, die soziale und wirtschaftliche Stabilität Ungarns verdeckt bedrohen.“

Laut einem früheren Artikel der linken Tageszeitung Népszava schien Orbán mit der Leistung der Geheimdienste im vergangenen Jahr ziemlich zufrieden zu sein, als er ein neues Gebäude im 11. Bezirk der Haupstadt einweihte.

(Via: Hungary Today, Budapester Zeitung, Beitragsbild: MTI – Zoltán Máthé)