news letter

Wöchentliche Newsletter

Puskás-Denkmal in Melbourne wurde beschädigt

Ungarn Heute 2021.02.04.

Das Ferenc Puskás-Denkmal, welches 2017 im Olympiapark der australischen Stadt Melbourne eingeweiht wurde, wurde von Unbekannten beschädigt. Der Direktor des Parks hat sich dafür entschuldigt und sofort für die Wiederherstellung gesorgt.

Vor vier Jahren wurde in Melbourne im Olympiapark die Statue des legendären ungarischen Fußballspielers Ferenc Puskás eingeweiht. Auf der gleichen Stelle stand auch das Stadion, in dem die Fußballmannschaft South Melbourne 1991 das Finale der National Soccer League (NSL) unter der Leitung von Ferenc Puskás gewann. Auch die Schwimmhalle befand sich an diesem Ort, in der bei der Olympiade 1956 die berühmte „blutige Schlacht“ zwischen der ungarischen und der sowjetischen Wasserballmannschaft stattfand.

Real Madrid erinnert mit einem faszinierenden Video an den vor 14 Jahren verstorbenen Ferenc Puskás
Real Madrid erinnert mit einem faszinierenden Video an den vor 14 Jahren verstorbenen Ferenc Puskás

Auf der Seite des spanischen Fußballclubs Real Madrid ist ein 81 Sekunden langes Video zu sehen, in dem die schönsten Tore des größten ungarischen Fußballers aller Zeiten, Ferenc Puskás zusammengefasst wurden. Der am 17. November 2006 verstorbene legendäre ungarische Fußballer galt als Genie des Weltfußballs seiner Zeit. In den Anfangsjahren seiner Karriere übernahm er sowohl […]Continue reading

Über die Beschädigung hat sogar Mark Bosnich, früherer Torwart von Manchester United und Aston Villa auf seiner Social-Media-Seite berichtet.

Ferenc Puskás (1927-2006) ist der berühmteste ungarische Fußballspieler aller Zeiten. Er war Mitglied der legendären „Goldenen Elf“, welche bei der WM 1954 ins Finale gekommen ist. Mit Real Madrid hat er drei Mal den Europapokal der Landesmeister gewonnen. Auch als Trainer war er erfolgreich: 1971 schaffte er es mit Panathinaikos Athen bis zum Finale des Europapokals der Landesmeister.

Bild: puskas.com   Quelle: nso.hu