news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Regierung verdoppelt die Unterstützung der religiösen Führer

MTI - Ungarn Heute 2020.05.30.

Die Regierung wird die Gehaltszuschläge von Pastoren, Priestern und Rabbinern, die in kleinen Gemeinden tätig sind, verdoppeln, sagte Zoltán Balog, der Kommissar für soziale Angelegenheiten, am Freitag.

Die 2,6 Milliarden Forint (7,5 Millionen Euro), die man für die Unterstützung religiöser Führer in Kleinstädten bereitstellt, werden ab dem 1. Juni um 60 Prozent und ab dem 1. Januar 2021 um weitere 40 Prozent erhöht, sagte Balog auf einer Pressekonferenz.

Dieses Jahr gibt die Regierung weitere 1,6 Milliarden Forint für die Gehaltsergänzungen religiöser Führer aus, während im Haushalt 2021 insgesamt 5,2 Milliarden Forint vorgesehen sind, fügte er hinzu.

Kanzleramtsminister Gulyás: 500 Milliarden Forint bisher für Corona-Krise ausgegeben

Gergely Gulyás, der Kanzleramtsminister, sagte auf derselben Pressekonferenz, dass bisher nicht viel über die „spirituellen Aspekte“ der neuartigen Coronavirus-Epidemie gesagt worden sei. Die Epidemie habe die verschiedenen Diözesen, insbesondere die kleineren, schwer getroffen, fügte Gulyás hinzu.

Miklós Soltész, Staatssekretär für Beziehungen zwischen Kirche, Minderheit und Zivilgesellschaft, sagte, die Regierung werde voraussichtlich nächste Woche beschließen, ihre Unterstützung für ethnische ungarische Priester zu erhöhen.

(via MTI, Beitragsbild: pixabay)