Wöchentliche Newsletter

Regierung verlängert Corona-Notstand

Ungarn Heute 2021.06.17.

Obwohl die Beschränkungen in Ungarn deutlich gelockert wurden, bleibt das Risiko der Pandemie bestehen. Gesundheitsexperten sind sich einig, dass die Stärke des Virus während der Sommermonate abnimmt, aber ähnlich wie im letzten Jahr kann es zurückkehren, wenn die Temperaturen zu sinken beginnen. Im Ungarischen Amtsblatt wurde veröffentlicht, dass die Regierung den Corona-Notstand um weitere sechs Monate verlängert, berichtet das Portal hvg.hu.

Der Notstand dauerte ursprünglich bis zum 18. Dezember letzten Jahres und wurde bereits einmal bis zum 18. Juni dieses Jahres verlängert. Die aktuelle Änderung bedeutet, dass das Dekret erst am 18. Dezember 2021 ausläuft.

Das von Viktor Orbán unterzeichnete Regierungsdekret wird am Donnerstag in Kraft treten.

Die Maßnahmen der ungarischen Regierung zur Vorbereitung auf eine Pandemie erlauben ihr

  • Veranstaltungen, die zur Ausbreitung des Virus beitragen könnten, einzuschränken oder zu schließen
  • den Betrieb von Geschäften einzuschränken und deren Öffnungszeiten zu regeln
  • die Märkte und Messen der Gemeinden im Freien zu regulieren
  • den Besuch bestimmter Einrichtungen, vor allem von Krankenhäusern und Bildungseinrichtungen, einschränken oder verbieten
  • Regelungen für epidemiologische Quarantänen zu treffen
  • Maßnahmen zur sozialen Distanzierung erlassen, wie z. B. Maskenpflicht und Einkaufszeitspannen für gefährdete Bevölkerungsgruppen
  • den nationalen und internationalen Reiseverkehr oder den Versand von Waren regeln oder stoppen

Orbán über Kritik an Corona-Gesetz: "Wir wissen, dass sie lügen und wir die Wahrheit sagen" 
Orbán über Kritik an Corona-Gesetz:

In der „andauernden Schlacht“ in der EU gehe es darum, „ob wir ein Imperium in Europa“ oder eher Nationalstaaten haben wollen, so Premier Orbán in einem Interview gegenüber dem staatlichen Kossuth Radio. Laut Orbán kann man „mit Ungarn ohne Konsequenzen nicht stänkern“, insbesonders nicht in schwierigen Zeiten. Sonst „werden wir unsere Rechnung begleichen.“  In der […]Continue reading

(Titelbild: MTI – Tamás Vasvári)