Wöchentliche Newsletter

Renovierung der Budaer Reithalle abgeschlossen – FOTOS!

Ungarn Heute 2021.09.16.

Die Renovierung der Königlichen Hofreithalle, des Csikós-Gartens und der Stöckltreppe im Budaer Schloss wurden fristgerecht abgeschlossen. Dies bedeutet, dass ein Teil der Gärten als weiterer Ort am Budapester Weinfestival teilnehmen kann und Besucher alle rekonstruierten Orte besichtigen können.

Die Gärten werden zum ersten Mal am Samstag und Sonntag im Rahmen des Kulturerbe Tages für die Öffentlichkeit zugänglich.

Kanzleramtsminister Gulyás Gergely betonte bei der Einweihung, dass ein glorreiches Kunstwerk der Vergangenheit restauriert wurde.

Gergely Fodor, Beauftragter für Staatsinvestitionen im Budaer Burgviertel, erinnerte daran, dass die ursprüngliche Königliche Reithalle, die von Alajos Hauszmann entworfen und von den besten Handwerkern der Zeit gebaut wurde, ab 1902 fast ein halbes Jahrhundert lang die Zierde des Budaer Burgpalastes war. Er erinnerte daran, dass das kommunistische Regime beschlossen hatte, es abzureißen, obwohl das Gebäude hätte gerettet werden können.

Er fügte hinzu, dass der authentische Wiederaufbau getreu den Plänen der Jahrhundertwende folgte, aber im Inneren des Reitpalastes die modernsten technischen Lösungen installiert wurden, damit das Gebäude als das modernste und eleganteste Veranstaltungszentrum in Budapest eröffnet werden kann.

Gergely Fodor wies darauf hin, dass auch für einen barrierefreien Zugang gesorgt wurde: Zwei Hochleistungsaufzüge bringen die Besucher von der Palota út zu den Csikós-Gärten und eine der schönsten historischen Treppen des Landes, die Stöckl-Treppe, die sie mit dem Hunyadi Innenhof verbindet , wurde ebenfalls umgebaut.

Unser Ziel ist es, das Schlossviertel in der Budaer Burg den Menschen zurückzugeben, den Bezirk wieder in das städtische Gefüge von Budapest zu bringen.

Die Königsloge der rekonstruierten Reithalle.

Auch die unmittelbare Umgebung der Reithalle wurde restauriert und alle Elemente des gesamten Geländes werden bis Frühjahr 2022 mit der Fertigstellung des Turmes des Karakas Pasa erneuert, sagte Fodor.

Mit dem weiteren Wiederaufbau des Várkert Basars, des Karmeliterklosters, der Hauptwache, des südlichen Verbindungsflügels des Schlosses, des Stephanssaals, der Lovarda und Umgebung sind die Arbeiten noch lange nicht abgeschlossen. Mit dem Wiederaufbau des Erzherzog-Joseph-Palastes und des ehemaligen Rotkreuz-Hauptquartiers wurde bereits begonnen, und nächste Woche beginnt der Wiederaufbau des Gebäudes des Generalhauptquartiers des Honvéd, gefolgt von den Ausgrabungen des A-Gebäudes des Palastes vor der Renovierung, sagte Gergely Fodor.

(Via: Hungary Today – Júlia Tar, Beitragsbild: Lajos Soós/MTI)