Wöchentliche Newsletter

Renovierung des Pariser Hofs in Budapest mit Niveaupreis für Immobilienentwicklung ausgezeichnet

Ungarn Heute 2020.12.06.

Die Rekonstruktion des Pariser Hofs in der Budapester Innenstadt hat nicht nur den ersten Preis des “Ungarischen Niveaupreises für Immobilienentwicklung“ erhalten, sondern auch den ersten Platz in den Kategorien Denkmalschutz und Hotel belegt.

Der ehemalige monumentale Sitz der innerstädtischen Sparkasse wurde 1909-12 nach den Plänen des deutschen Architekten Henrik Schmal gebaut. Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich der eigentliche Pariser Hof, welcher die einzig erhaltene bedeckte Einkaufspassage Budapests aus der Vorkriegszeit ist.

Faszinierende Drohnen-Aufnahmen der wiederaufgebauten Gebäude im Budapester Burgviertel!
Faszinierende Drohnen-Aufnahmen der wiederaufgebauten Gebäude im Budapester Burgviertel!

In einem wunderschönen Drohnen-Video werden der, im Rahmen des Nationalen Hauszmann-Programms, erneuerte König Mathias Brunnen, sowie das wiederaufgebaute Hauptwachgebäude und die Königliche Reithalle gezeigt. Der König Mathias Brunnen von Alajos Strobl steht seit 1904 auf seinem jetzigen Platz im Budaer Burgviertel. Das wunderschöne Werk hat beide Weltkriege überlebt, eine derart umfangreiche Rekonstruktion wurde jedoch noch […]Continue reading

Das Haus am Franziskanerplatz stand mehrere Jahrzehnte lang leer, als die neuen Eigentümer begannen, ein einzigartiges Luxushotel hinter den Fassaden zu bauen. Die Konservatoren haben 85.000 Stunden lang an dem Gebäude gearbeitet, welches über eines der größten Keramikverkleidungen Europas verfügt.

Der Pariser Hof ging aus insgesamt 41 Mitbewerbern als Sieger hervor, womit er auch an der Ausschreibung FIABCI World Prix d’Excellence teilnehmen kann.

Bild: Bernát Benjámin/magyarepitok.hu