news letter

Wöchentliche Newsletter

Saftiger Karottenkuchen für Ostern, aus Ungarn

Ungarn Heute 2020.04.11.

Karottenkuchen, Rüblitorte, Carrot Cake, Möhrenkuchen oder auf Ungarisch Répatorta – egal wie man ihn nennt, dieser Kuchen gehört weltweit zu den absoluten Oster-Klassikern. Jetzt bekommen Sie nicht nur ein perfektes Rezept dazu, sondern auch appetitanregende Fotos. 

Zutaten für den Teig:  (18 cm Durchmesser)

250 g Karotten
150 g Walnuss (oder Pekannuss)
120 g Zucker (oder Xilit)
3 Eier
0,5 dl Öl
180 g Vollkornmehl
1 Backpulver
1 TL Ingwerpulver
1 TL Zimt
1 Orangenschale gerieben

Für die Glasur: 

40 g Butter
50 g Puderzucker
250 g Mascarpone
25 g Möhren gerieben

Die Möhren waschen, schälen und fein raspeln. Die Nüsse in einem Blitzhakler mahlen. Wenn möglich, nehmen Sie keine gemahlenen Walnüsse und mahlen Sie sie nicht in einer Kaffeemühle, da sich auf diese Weise zu kleine Stücke im Kuchen befinden und der Karottenkuchen ist viel besser, wenn er etwas größere, rustikale Samen enthält. Dann Rüben und Nüsse mischen, mit Zucker, Eier und Öl cremig rühren. Je eine Prise Zimt, Ingwer, Orangenschale und Salz, sowie Backpulver und das Mehl miteinander vermengen. Springform fetten und mit Mehl ausstäuben. Die Mischung in einer Springform (18 cm Durchmesser) im vorgeheizten Ofen bei 165° ca. 50 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Butter bei Raumtemperatur mit Puderzucker Mascarpone und geriebene Möhren verrühren, den Guss auf der Torte verteilen.

Wir können auch eine doppelte Portion Glasur machen und sie dann mit einem zusätzlichen Löffel neben dem Kuchen servieren.

(Rezept und Fotos von Adrienn Vass – Hungary Today, übersetzt von Ungarn Heute)