news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Salvini: es wäre „Wahnsinn“, Orbán aus der EVP auszuschließen

MTI - Ungarn Heute 2019.03.12.

Es wäre „Wahnsinn“ für die Europäische Volkspartei (EVP), den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán, aus der EVP auszuschließen – sagte der italienische Politiker, Matteo Salvini am Montag. Der Leiter der Liga fügte hinzu: er habe eine Nachricht an Orbán geschickt und betonte: der ungarische Premier sei ein „Gesprächspartner“ der Liga.

Wenn die EVP ihre Politik und Kommunikation der ungarischen Regierungspartei gegenüber fortsetzt, so Salvini, wäre dies eine „bizarre Wahl“ und „Wahnsinn“.

Salvini fügte hinzu, dass seine Partei, die Liga vor den Europawahlen eine „Bezugskraft“ in Europa sei und nach den Wahlen zu einer „Treibkraft“ wird.

Er sagte, es werde Mitte April in Rom eine sog. Kundgebung stattfinden, mit europäischen Verbündeten, darunter auch mit dem ungarischen Ministerpräsidenten.

Wir haben die Verantwortung, die erste politische Kraft in diesem Land (in Italien – Red.) und nach den Wahlen die italienische politische Referenzkraft auf kontinentaler Ebene zu sein.

(Beitragsbild: abouthungary.hu)